toi et moi

In allerbester Lage direkt am Hauptbahnhof hat im neuen Berner GenerationenHaus des alten Burgerspitals letzte Woche das Restaurant toi et moi eröffnet.  Was es neben einer tollen Lage und beeindruckender Innenarchitektur noch bietet.

Nachdem das Burgerspital lange nur als Alterswohnheim genutzt wurde, öffnet es nun für alle Bernerinnen und Berner. Das neue GenerationenHaus direkt am Bahnhof Bern soll eine „ruhige Oase im hektischen Stadtleben“ darstellen. Der kunterbunte Angebots-Mix bietet umfangreiche Dienstleistungen in den Bereichen Beratung, Pflege, soziale Sicherheit und Zusammenleben.

Im Berner GenerationenHaus hat letzte Woche das Restaurant toi et moi eröffnet. Der Name ist dabei Programm: Eben Menschen aller Generationen sollen im Toi & Moi zusammen finden. Natürlich ist schon mal die Lage des neuen Restaurants absolut bestechend! Aber das ist noch nicht alles: Kaum eine Berner Beiz kann innenarchitektonisch mit dem toi et moi mithalten – nur der Kornhauskeller ist wahrscheinlich noch beeindruckender.

Die toi et moi-Küche wird auf der Webseite folgendermassen beschrieben: „…paart sich traditionelle, währschafte Küche mit der Leichtigkeit mediterraner Köstlichkeiten“. Die Karte ist überschaubar aber abwechslungsreich, wobei Wert auf regionale und saisonale Produkte gelegt wird. Käse und Trockenfleisch – natürlich – vom Jumi. Ich hatte bei meinem Besuch den Burger Böörger mit den besten Pommes seit ever. Die Portionen sind übrigens extrem gross. Unbedingt ausprobieren muss ich in nächster Zeit die Zwetschgen-Traum Crèmeschnitte von der saisonalen Dessertkarte und die so genannten Inszenierungen – diverse Plättli mit Käse und Trockefleisch. Natürlich mit einem feinen Glas Wein. Ob es deswegen war, dass mein Kollege nach der Eröffnung per SMS schrieb: „toi et moi – ich bin verliebt!“

toi et moi

Die Öffnungszeiten sind übrigens jeden Tag von 8-24 Uhr (sonntags bis 22 Uhr). Vom Kaffee über Mittagessen (Tagesmenus) und Kaffee und Kuchen bis hin zum Dinner wird im toi et moi alles angeboten. Und an Sonn- und Feiertagen gibt es einen Brunch. Natürlich wird dieser bald für unser Zmorge in Bern unter die Lupe genommen. Wär isch drbi?

toi et moi toi et moi toi et moi toi et moi toi et moi

Fotos: Regula Lazzaretti

5 Comments

  • Simone
    18. November 2014 02:15

    War heute auch da und es war höllen fein und gehört jetzt schon zu meinen favorites.bald mal die bouillabaisse usprobieren!:)merci für dem top tipp!!

  • Claudia Landolt
    17. Dezember 2014 19:23

    Ich wollte schon 3 mal gehen und jedes mal war es komplett voll und wir konnten keinen Platz mehr ergattern. Für heute haben wir reserviert und es hat sich gelohnt. Es war einfach nur super! Bern hat ein neues Trendlokal….!
    3 bis 4 Tage vorher reservieren ist ein muss!

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .