Der Name Französisch, die Speisen Spanisch. Das Tapas-Restaurant Entre Nous in der Länggasse ist ein Geheimtipp.

Ähnlich gut im Quarier versteckt wie das Restaurant Essort im Kirchenfeld, befindet sich das Entre Nous an der Neufeldstrasse 32. Gleich gegenüber dem kleinen Coop. Und gemäss Der Bund in einem der hässlichsten Gebäude der Länggasse.

Die Einrichtung ist ziemlich schlicht. Man könnte sagen, dass sie dem feinen Essen Raum zu scheinen gibt. Und sind wir ehrlich, es geht ja hauptsächlich ums Essen und natürlich um den Wein. Dieser war übrigens auch sehr fein, leider habe ich mir aber den Namen nicht notiert.

Zur Vorspeise teilten meine Begleitung und ich eine Rosmarin Focaccia. Neben den 22 Tapas sind die fünf unterschiedlichen Focaccias auf der Entre Nous-Karte ein Highlight. Die Arancini (frittierte, mit Reis gefüllte Bällchen) wurden uns unter anderem vom Kellner empfohlen. Diese fand ich aber ehrlich gesagt nicht so der Hammer. Dafür waren alle anderen Tapas wirklich super fein!

Bei einer Gruppe ab 4 Personen lässt sich das Tapas Menu für CHF 45 geniessen: Sangria, kalte Platte, Antipasti mit hausgemachter Focaccia, spanischer Salat, Tapas (Chorizo im Rotwein, Gambas aglio e olio, Auberginengratin, Patatas Bravas). Und eine Flasche des Rotweins des Monats.

Und jetzt lassen wir die Bilder sprechen. Diese sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte. Wo heisch du hüt Abä ga ässä?

Fotos: Barbara Hess

Entre Nous Entre Nous Entre Nous Entre Nous Entre Nous

 

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .