After Work Cocktail im Hotel Schweizerhof Bern

Weindegustationen sind langweilig, wir testen lieber Cocktails. Im Hotel Schweizerhof Bern gibt es neuerdings fünf verschiedene Kreationen vom Schweizer Barchef des Jahres 2014 zu probieren.

Ein flauschiger Teppich auf dem Marmorboden dämpft die Schritte, warmes Licht taucht den Raum in eine gemütliche Atmosphäre, im Hintergrund läuft zurückhaltende Musik. Sandra und ich sinken tief in die bequemen Sofas und nippen an den zwei kleinen Gläsern mit der prickelnd farbigen Flüssigkeit. Wir befinden uns im Hotel Schweizerhof Bern, es ist Mittwochabend, es ist After Work Cocktail.

Das Fünfsterne-Superior-Hotel hat eine Eventserie lanciert, die Hotelgäste aber auch alle anderen Apéro-Fans zu einem Fyrabebier der besonderen Art einlädt: Immer am ersten Mittwoch im Monat und noch bis im Mai findet in der Hotel Lobby-Lounge-Bar der After Work Cocktail statt. Wir waren am zweiten Termin dabei und haben herausgefunden, weshalb sich die Cocktail-Degustation im edlen Ambiente lohnt.

Das Hotel Schweizerhof Bern mit seinem internationalen Flair, gepaart mit der Berner Gemütlichkeit, ist der ideale Ort, um unsere Bärner Meitschi Apéro-Serie zu starten. Man darf die Latte zu Beginn ja durchaus etwas hoch legen. Im Schweizerhof gibt es nämlich nicht nur einen, sondern gleich fünf Cocktails, und dazu noch etwas zum Knabbern.
Aber der Reihe nach: Die Drinks für den Abend stehen jeweils fest und wurden vom Schweizer Cocktailmeister 2013 und 2014, Andy Walch, und seinem Team kreiert. Walch hat auch schon Siegercocktails mit klingenden Namen wie „Floral Temptation“ gezaubert und darin weisser Schokoladensirup mit Bombay Gin und saurem Apfel Mix vereint. Du hast also nicht die Qual der Wahl, sondern kannst dich überraschen lassen und probierst so vielleicht auch mal etwas, das du sonst nicht bestellt hättest.

Der Getränke-Fünfgänger beginnt mit einem gleichwohl prickelnd wie süssen Apéro für mich und einem alkoholfreien Mini-Mojito für Sandra – jööö (die Jongleure hinter der Bar können nämlich (fast) jeden Getränkewunsch umsetzen). Dazu gibt es ein Kecks-Cornet, gefüllt mit geröstetem Gemüse. Es fängt schon mal gut an. Wir werden weiter verwöhnt mit ganz unterschiedlichen Cocktails, die mal milchig sind, mal bläulichen Schaum, pürierte Himbeeren oder After-Eight-Schöggeli-Geschmack enthalten.

Leider werden die dazu servierten Häppchen den abwechslungsreichen und kreativen Drinks nicht ganz gerecht, denn der Snack kommt immer in der gleichen, tütchenähnlichen Form daher. Zwar sind die Füllungen der Mini-Hörnchen immer sehr fein und erinnern zum Beispiel an Ceasar-Salad oder Vitello Tonnato, bei der Auswahl aber besteht unserer Meinung noch etwas Luft nach oben. Wir verstehen schon, der Cocktail steht im Vordergrund, der Event heisst ja auch After Work Cocktail und nicht After Work Häppchen.

Der ganze Spass dauert von 17 bis 19 Uhr und kostet 50 Franken. Ein stattlicher Preis für einen Schlumi nach der Arbeit. Wir würden den After Work Cocktail deshalb auch eher für einen speziellen Tag empfehlen, an dem man sich mal was gönnen will oder etwas zu feiern hat. Es wird denn auch empfohlen, einen Tisch zu reservieren, wenn man auf Nummer sicher gehen will. Und wenn dein Tag ganz im Zeichen von Luxus stehen soll, kannst du dich vorher noch im THE SPA verwöhnen lassen, Caroline hat es bereits getestet und war begeistert.

Der nächste After Work Cocktail im Hotel Schweizerhof Bern findet am 4. März 2015 statt. Alle weiteren Daten findest du hier.

Lobby-Lounge-Bar Cocktail Schweizerhof_Cocktail Mini_Mojito Snacks_Cocktails

2 Comments

  • 19. Februar 2015 14:56

    Cool, wusste ich gar nicht, dass dieser Event stattfindet. Allerdings bin ich drauf und dran dem Barchef eine gesalzene Mail zu schreiben, da mich die jetzige Barkarte eher an den Ballermann erinnert. War gerade letztens zweimal da und bekam zweimal viel zu süsse Drinks serviert. Ausserdem bekam ich diese in einem ca. 0,75dl Glas serviert. Schade! Denn ich fand die bisherige Karte viel raffinierter. Nächstes Mal versuche ich es auch mit einem non-alkoholischen Getränk. Auf alle Fälle freue ich mich auf eure Apéro-Serie!  

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .