Zmorge in Bern: Rösterei

An einem recht ungewöhnlichen Ort für ein Berner Kaffee liegt die Rösterei an der Güterstrasse 6. Urban und gemütlich ist es dort. Und seit Neustem kann man dort samstags auch ein Zmorge geniessen.

Von der Einrichtung her vermutet man die Rösterei eher in Berlin oder New York City als an der Berner Güterstrasse. Modern aber trotzdem heimelig fühlt es sich an und der Kaffee so oder so fein, denn in der Rösterei wird täglich frischer Kaffee geröstet. Dies natürlich von Blaser, dessen Hauscafé die Rösterei ist.

Seit ein paar Wochen wird am Samstag ab 9 Uhr jeweils ein Zmorge angeboten. Dabei kann zwischen dem kleinen (CHF 14.50) und grossen Frühstück (18.50) gewählt werden. Bei unserem Test entschieden wir uns für das kleine Frühstück, da wir nicht wahnsinnig hungrig waren. Das Zmorge war fein aber nicht weltbewegend. Am besten gefallen hat mir die knusprige Müesli Mischung, welche eine Eigenkreation des Hauses ist und wirklich sehr lecker war. Super auch, dass man zum Müesli zwischen Joghurt und Milch wählen kann, denn die Geschmäcker sind ja dahingehend unterschiedlich. Beim kleinen Frühstück gibt es zudem einen Orangensaft, ein Heissgetränk nach Wahl, einen Brotkorb sowie Butter, Konfi und Honig. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass es sich wirklich um ein sehr kleines Frühstück handelt. Die Portion Butter zum Beispiel war winzig und die Zopf-Scheiben nur wenige Milimenter dick (oder sollte man sagen dünn?) geschnitten. Etwas weniger sparsam dürfte es meiner Ansicht nach samstags sogar beim kleinen Frühstück sein.

Was auch spannend ist: Die Rösterei bietet regelmässig Kurse zum Thema Kaffee an (z. B. „In 3 Stunden zum Home Barista“ oder „Einführung ins Cup Tasting“). Bei der Konkurrenz in der Innenstadt, dem Adrianos, gibts übrigens auch Kaffeeseminare. Durchgeführt werden diese von der Klubschule Migros.

Rösterei Rösterei Rösterei Rösterei Rösterei Rösterei

Rösterei Kaffee und Bar
Güterstrasse 6

3008 Bern
www.roesterei.be
info@roesterei.be

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 7.30-18.30 Uhr
Sa 9-16 Uhr

2 Comments

  • Katrin
    23. April 2016 18:18

    Letzten Samstag war ich zum ersten Mal auf einen Kaffee dort und habe sowohl das Lokal wie auch den Kaffee sehr genossen. Heute war ich mit meinen Eltern zum Brunch dort und wurde enttäuscht. Es verlief chaotisch, wir mussten zweimal um Teller bitten, kriegten zuerst das Müesli und nach einer gefühlten Ewigkeit Brot, Konfi etc… dann kam der Kaffee, dann irgendwann die Teller und dann noch der Käse und die Wurst. Die Eier gab es nicht mehr, sie hätten nur 24(!) gehabt, die seien nun aus. Wir hatten. notabene um 11 Uhr reserviert, also nicht kurz vor Brunchende. Auf meine Frage nach einem kleinen Preisnachlass, da wir ja keine Eier hatten musste zuerst der Chef gefragt werden. Der Preisnachlass war aus irgendwelchen Gründen nicht möglich,dafür erhielten wir alle einen Mini Gugelhopf. Super, ich mag Süsses nicht sonderlich und mein Vater ist Diabetiker. Ich muss fairerweise sagen, man bot uns zwar noch Kaffee quasi als Ei Ersatz an, aber wir waren pappsatt und kein bisschen mehr „kaffeig“. Finde man hätte da kulanter sein können zumal bei uns von Beginn weg nicht alles rund lief. Eh ja gibt ja genug Alternativen 😉

    • Sandra
      25. April 2016 08:59

      Hi Katrin
      Herzlichen Dank für dein ausführliches Feedback. Das ist natürlich nicht gut…! Ich war auch vom Kaffee und vom Ambiente überzeugter als vom Frühstück.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.