Zmorge in Bern: Restaurant Steinhalle

Das Sonntag-Highlight beim Helvetiaplatz: Bärner Meitschi Caroline hat den Steinhalle-Brunch auf dem Tray getestet.  

Bahnhof Bern an einem sonnigen Sonntagmorgen, kurz vor 10 Uhr. Ich laufe los. Ziel: Helvetiaplatz. Was gibt es Schöneres als über die Kirchenfeldbrücke zu schlendern? Ein Blick nach links zum Münster, ein Blick nach rechts zum Marzili. Und die steigende Vorfreude auf das Zmorge, das mich an diesem Sonntag erwartet.

Frühstücksplättli in der Steinhalle Bern

Im Restaurant Steinhalle Bern, welches im September 2017 von Spitzenkoch Markus Arnold übernommen wurde, gibt es nicht nur «easy Lunch» und «casual Dining», sondern auch einen Brunch. Dieser wird jeden Sonntag von 10 bis 15 Uhr auf einem metallisch-grauen Tablett serviert.

Quality-Food im Kantinen-Look:

  • Sauerteigbrot aus dem Holzofen
  • Blütenhonig und Butter
  • Greyerzer Käse
  • Avocado-Tatar
  • Pochiertes Ei

Das Frückstücksplättli kostet 22 Franken. Die Auswahl wird saisonal angepasst:

Auf den Tray kommt, was uns schmeckt und Saison hat.

Kaffee und Gipfeli

Zusätzlich stehen frische Croissants, hausgemachter Kuchen und diverse Säfte im Angebot.

Easy Lunch auch sonntags

Wer am Sonntag nach dem Ausgang einen Bärenhunger hat, kann den Brunch-Tray zum Beispiel mit dem Steinhalle-Burger, einem frischen Salat oder einem Rinds-Tatar ergänzen.

Fazit

Brunch mal anders: Statt eines klassischen Buffets wir der Brunch in der Steinhalle auf einem Tablett serviert. Das Frühstücksplättli sieht nicht nur lässig aus, es schmeckt auch ausgezeichnet. Mein Favorit war ganz klar das luftige und perfekt gewürzte Avocado-Tatar. Minuspunkte gibt’s ganz klar für den Käse. Greyerzer ist zwar gut, aber ich hätte in diesem Lokal eine raffiniertere Auswahl erwartet.

Restaurant Steinhalle Bern
Helvetiaplatz 5
3000 Bern
031 351 51 00
www.steinhalle.ch

Fotos: Aleksandra Zdravkovic

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.