Wohlfühltag im Bernaqua

Kürzlich hat Bärner Meitschi Simona einen Wohlfühltag im Bernaqua im Westside genossen. Wie es ist, sich einen ganzen Tag lang verwöhnen zu lassen, erfährst du hier.

Was bedeutet Entspannung für dich? Für mich gibt es verschiedene Strategien, um abzuschalten. Den Alltagsstress lasse ich im Winter zum Beispiel bei einem ungezwungenen Essen mit Freunden hinter mir. Oder wenn ich im Kino in eine andere Welt eintauchen oder auf dem Sofa ein gutes Buch lesen und dazu an einem Chai Latte nippen kann.

Wellness – all day long

Wenn es draussen nass und kalt ist, lege ich aber gerne einen Wellness-Nachmittag ein, um zu entspannen. Am allerliebsten mach ich dies in einem Hotel und in Kombination mit einem feinen Abendessen und einer Übernachtung in den Bergen. Da mein Portemonnaie solche Ausflüge leider nicht allzu oft erlaubt, weiche ich ab und zu auf Angebote in der Region aus und besuche zum Beispiel das Hammam an der Aare oder das Spa im Schweizerhof (Carolines Bericht dazu liest du hier: The Spa im Schweizerhof).

Kürzlich wurden wir vom Bernaqua zu einem Wohlfühltag eingeladen. Genau, das Erlebnisbad im Westside bietet nämlich nicht nur Spass für die Familie, sondern auch Erholung für alle, die den Wasserrutschen nichts abgewinnen können. Wir liessen uns also nicht zweimal bitten und buchten den Wohlfühltag für zwei Personen an einem Sonntag. Im Preis von 270 Franken pro Person (unter der Woche 205 Franken) sind folgende Leistungen inbegriffen:

  • Champagner-Frühstück an der Sauna Bar
  • Römisch-Irisches Bad
  • Eintritt ins Fitness
  • Eintritt zur Saunalandschaft
  • Tageseintritt ins Erlebnisbad
  • Lunch im Bad Bistro
  • 30 Minuten Aromaöl Massage

Wir waren ab dem sehr umfangreichen Angebot fast etwas überfordert und haben beschlossen, uns auf die Wellness-Aspekte zu konzentrieren. Fitness und Erlebnisbad liessen wir aus.

Tiefenentspannung und duftende Seife

Um 12:30 Uhr ging es los mit dem Römisch-Irischen Rundgang. Im Bademantel und den Badelatschen, die wir beim Empfang erhalten haben, watschelten wir vorbei an Kindergeschrei und Trainingshungrigen in Sportkleider zum Eingang des Römisch-Irischen Bades. Sofort tauchten wir ein in eine Atmosphäre der Entspannung. Das gedämpfte Licht, der Kerzenschein und ein wohlig warmer Duft liessen uns die Hektik draussen vergessen. Nach einer kurzen Instruktion durften wir, das Pestemal-Tuch um den Körper geschlungen, den Rundgang starten. Dieser besteht aus verschiedenen Räumen, in denen man je rund 10 Minuten verweilt. Ein Licht signalisiert, wann gewechselt wird. Ich möchte an dieser Stelle nicht alle Räume verraten, denn der „Gwunder“ auf die nächste Station ist Teil des Erlebnisses. So viel sei gesagt: Es wird warm, es gibt Dampf und ihr könnt im Wasser baden. Ausserdem wird man in der Mitte des Rundgangs mit einer Seifenbürstenmassage verwöhnt.

Toll am Römisch-Irischen Ritual finde ich, dass man während den zwei Stunden, die der Rundgang ungefähr dauert, alleine ist.

Riesige Saunalandschaft

Nach einem kurzen Aufenthalt im Ruheraum begaben wir uns ins Bistro für einen kleinen Lunch. Der fröhliche Lärm des Hallenbads riss uns etwas aus unserer Ohm-Stimmung, diese stellte sich aber sofort wieder ein, als wir anschliessend die riesige Saunalandschaft betraten. Und mit riesig meine ich wirklich riesig. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Von einer milden Bio-Sauna über einen Kneipp-Bereich bis zur finnischen Aussensauna gibt es hier alles.

Durchgeknetet

Zum krönenden Abschluss unseres Wellness-Tages gab es eine klassische Aromaölmassage. Darauf habe ich mich besonders gefreut. Nach einem schokoladigen Willkommensgruss wurden wir in den Massageraum geführt. Aus drei Ölen wählte ich den Lotusduft aus und genoss die Rückenmassage in vollen Zügen.

Völlig entspannt und gelöst beendeten wir den Wohlfühltag mit Sushi im Westside.

Fazit: Das Bernaqua hat mehr zu bieten, als man meint. Am besten gefallen am Wohlfühltag hat mir der Römisch-Irische Rundgang – ein echtes Erlebnis und perfekt geeignet, um mit deinem Liebsten eine gemütliche Zeit zu verbringen. Beim nächsten Mal würde ich aber wohl nicht mehr das ganze Package buchen, sondern einzelne Elemente davon, denn von früh bis spät wellnessen kann nicht mal ich :-).

  
Bilder: Bernaqua

Der Wohlfühltag im Bernaqua wurde Bärner Meitschi Simona und ihrer Begleitung offeriert. Du kannst dir aber sicher sein, dass auch solche Beiträge unsere ehrliche Meinung beinhalten.

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.