Viva las Tapas! Schlemmen im Lokal Biel

Weltoffen aber dennoch regional. Altbekannt und trotzdem innovativ. Die Tapas-Variationen im Lokal in Biel sind einfach meisterhaft. Das findet zumindest Bärner Meitschi Ramona. Im neusten Blogpost erfährst du mehr über die Köstlichkeiten im Lokal und warum sich ein Ausflug nach Biel definitiv lohnt.

Es ist Dienstagabend und Bärner Meitschi Fotografin Yasmina und ich sind im Herzen von Biel angekommen: im Lokal. Auf der grosszügigen Terrasse des Restaurants küssen die letzten Sonnenstrahlen unsere Wangen. Der Standort am unteren Quai hat Pariser Flair. Obwohl das Lokal sehr zentral gelegen ist, bekommen wir vom Feierabendverkehr der Stadt nichts mit. Wir fühlen uns auf Anhieb sehr wohl.

Frischfröhlich begrüssen uns Laura und Sandro, die beiden Inhaber des im 2018 eröffneten Restaurants. Es ist nicht zu übersehen, mit wie viel Herzblut und Leidenschaft die beiden an der Arbeit sind. Mit ihrer Coolness und Herzlichkeit machen die beiden unser Feierabend zu einem unvergesslichen Erlebnis. Aber auch die feinen Tapas sind daran nicht ganz unschuldig.

Im 7. Tapas-Himmel

Zum Glück kann man sich vom jungen Team mit dem Tastingmenü überraschen lassen, denn auf der Abendkarte gibt es so viel Gluschtigs, dass wir uns bestimmt nicht hätten entscheiden können.

„Qualität steht bei uns an erster Stelle.“

Das ist auch nicht schwer zu erkennen, denn die abwechslungsreich servierten Schälchen schmecken einfach hervorragend. Die innovativen Pairings hätte ich mir niemals erdenken können und doch schmecken die Häppchen abgestimmt und harmonisch. Vor allem das Rucola-Minzen-Sorbet zum Saibling hat es uns angetan. Der Experimentierfreudigkeit und Kreativität des Kochs werden im Lokal keine Grenzen gesetzt und das macht als Gast richtig Freude zu entdecken. Am besten schmeckten mir die Summer Rolls mit dem Chimmichurri de boeuf. Oder war es doch die Burrata mit den fermentierten Tomaten?

Wer denkt, er werde im Lokal nicht satt, der liegt falsch. Yasmina und ich hatten zu Beginn einen Bärenhunger und waren nach dem Tastingmenü pappsatt. Ich bin mir also sicher, dass die grosse Vielfalt an frechen Köstlichkeiten auch den grössten Hunger stillt! Ansonsten bestellt man einfach noch einzelne Tapas dazu.

Mein Mastertipp: Bestellt zusammen und teilt eure Tapas, so wird die Auswahl noch grösser.

Events

Laufend organisieren die Lokalitos tolle Events. So wird beispielsweise einmal im Monat ausgiebig gebruncht. Ein andermal wird getanzt oder degustiert. Jap, Rambazamba mit viel Humor! Es lohnt sich also definitiv, die Veranstaltungen auf ihrer Facebookseite auf dem Radar zu behalten.

Fazit

Ehrlich gesagt bin ich seit meinem letzten Besuch etwas traurig. Traurig, weil das Lokal nicht in der Stadt Bern ist. Ich mag die tolle Atmosphäre – drinnen, wie auch draussen. Ich liebe die verspielten und experimentierfreudigen Tapas und mir sind die Inhaber einfach unglaublich sympathisch 😀 . Gerade deshalb reise ich immer wieder gerne nach Biel – gehe aber stets auf Nummer sicher und reserviere vorgängig einen Tisch.

Fotos: Yasmina Heni, purplelens

Lokal
Albrecht-Haller-Strasse 2
2502 Biel/Bienne

Reservationen unter
Tel. 032 322 24 51
info@lokal-biel.ch

Öffnungszeiten
DI-DO 06.30 – 23.00 Uhr
FR 06.30 – 00.30 Uhr
SA 14.00 – 00.30 Uhr

Bärner Meitschi wurde vom Lokal zum Znacht eingeladen. Du kannst dir aber sicher sein, dass der Beitrag wie immer unsere ehrliche Meinung enthält.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .