Vermicelles-Zeit: Drei süsse Kreationen

Der Herbst hat Einzug gehalten und damit startet auch die Vermicelles-Zeit. Wir zeigen dir drei einfache Alternativen zu den Vermicelles-Würmchen und verraten, wo wir uns in Bern eine süsse Pause gönnen.

Vermicelles mit Meringues und Rahm ist wohl die bekannteste Form wie die Süssspeise zubereitet und serviert wird. Bärner Meitschi Claudia hat sich aber an drei einfache (Eigen-)Kreationen gewagt und zeigt dir, wie zuckersüss Vermicelles aufgetischt werden kann. Inspiration habe ich mir bei Pinterest geholt.

Vermicelles im Glas

Ich bereite liebend gerne Essen im Glas zu. Es sieht schön aus und sorgt zum täglichen Essen aus dem Teller für Abwechslung. Für die Kreation im Glas schichtest du folgende Zutaten aufeinander: Meringues mit Rahm, Vermicelles-Masse und gewürfelte Feigen. Natürlich passen auch andere Früchte wie zum Beispiel Birnen, Äpfel oder Trauben dazu. Auf dem Bärner Märit findest du bestimmt die passende Obstsorte.

VermicelleHeisses Getränk und Waffel

Eine Tasse Kaffee, eine heisse Schoggi und dazu eine kleine Süssigkeit – was gibt es besseres? Die Waffeln habe ich gekauft und abwechselnd mit Rahm und Vermicelles-Masse verziert. Die Masse habe ich in eine Silikonform gefüllt, gekühlt und anschliessend auf die Waffel gelegt. Du kannst sie aber auch mit einem Spritzsack verarbeiten.

Vermicelle

VermicelleGesunder Snack

Natürlich habe ich mir eine etwas gesündere Kreation überlegt. Dazu schneidest du einen Apfel oder Birne in Scheiben und packst das Vermicelles dazwischen. Für verspielte Deko sorgen ausgestochene Formen wie die Sterne. Die Kombi schmeckt super fein und fruchtig.

VermicelleSüsse Pause

Wenn du keine Lust auf die Kreationen hast und dir eine süsse Vermicelles-Pause gönnen möchtest, empfehlen wir in Bern folgende Orte:

Und wo verdrückst du am Liebsten dein Vermicelles?

Fotos: Yasmina Heni, Purplelens

Hinterlasse einen Kommentar