Galaktisches Essen im Pop-Up Taxi to Galaxy

Die Pop-Up Betreiber Wirsindwir sind wieder in ihrem Element. Ihr neuster Streich heisst Taxi to Galaxy, wo sie in drei bis fünf Gängen kreative Geschmackserlebnisse zaubern. Wie abgespaced der Besuch in der Berner Länggasstrasse ist und ob nur Astronautennahrung aufgetischt wird, verraten wir dir in diesem Blogbeitrag.

Vom 7. November 2019 bis am 1. Februar 2020 scheint die Länggasse etwas heller, denn die Jungs von Wirsindwir bringen die Galaxie in unsere Hauptstadt. Nach tollen Erlebnissen und feinster Kulinarik in den Pop-Ups Bar54, Kadabra Tower und VillaVilletta, wollen wir uns auch ihr neustes Projekt nicht entgehen lassen.

Endlich hat auch die Länggasse einen eigenen Glühweinstand!

Dank der super Lage an der Länggasstrasse, fahren wir nicht mit dem Taxi, sondern dem Fahrrad zum Pop-Up. Schon von weitem sind die Lichterketten des Vorplatzes zu sehen. Bei der Ankunft einen erfreuten Anblick: Endlich hat auch die Länggasse einen eigenen Glühweinstand! So erstaunt es uns auch nicht, als wir bereits draussen auf uns bekannte Gesichter stossen. Uns zieht es aber hinein an die hauseigene Bar, wo wir mit einem galaktisch guten Moskow Mule in den Abend starten. Auch die Bar ist gut besucht und von den Sitzmöglichkeiten bis zur Toilette wurde alles Motto getreu eingerichtet.

Galaktisches Geschmackserlebnis

Pünktlich um 19.30 Uhr öffnet die Schranke zum Essensbereich. Über eine Wendeltreppe gelangen wir in das Untergeschoss, wo circa zwanzig gedeckte Tische auf uns warten. Wir nehmen unter dem konstruierten Sternenhimmel Platz und erhalten bald darauf den ersten Gang. Dieser versetzt uns nicht nur gastronomisch in neue Sphären, sondern auch zurück in unsere Kindheit. Der Start der kulinarischen Entdeckungsreise ist definitiv geglückt und schmeckt uns sehr gut! Der zweite Gang provoziert und polarisiert nicht nur mit dem Namen. Auch beim Mix der Zutaten haben die Köche ihre Experimentierfreude bewiesen. So sind wir uns bis am Schluss nicht sicher, ob für uns die Kombination aus Gummibärchen, Karotten-Curry-Püree und Campari-Schaum genial oder doch etwas zu gewagt ist.

Auch der nächste Gang ist weit weg von Dosenfood und Astronautennahrung: Es geht weiter mit Sesam-Lachs auf einem Pilz-Fenchel Beet oder der Vegi-Variante mit Gurke. Zum Hauptgang gibt es ein zartes Entrêcote und Pulled Beef auf Kartoffelpüree und Rotkraut, garniert mit einer Rübe. Beide Gänge sind nicht nur schön angerichtet, sondern schmecken auch lecker. Beim Dessert wird es nochmals galaktisch: Cheesecake mit rosa Kuchen oder die laktosefreie Variante: lauwarmer Fruchtsalat mit Gummibärchen. Klingt aussergewöhnlich, ist aber ein wirklich gelungenes Geschmackserlebnis.

Unser Fazit: Der galaktische Abend inklusive Glühwein, Drinks und Wein ist nicht billig, bleibt aber aufgrund der aussergewöhnlichen Kreationen sicher in Erinnerung. Einzig die Einrichtung im Restaurantbereich hätte unserer Meinung nach gerne noch ausgefallener und kosmischer sein dürfen. 🙂

Das Konzept

Im Pop-Up Restaurant Taxi to Galaxy kocht Pascal Schmutz am Mittwoch ein drei Gang Menu für 65 Franken und von Donnerstag bis Samstag ein fünf Gang Menu für 86 Franken . Die Menüs wechseln monatlich. Somit lohnt sich der mehrmalige Besuch nicht nur wegen der guten Drinks an der Bar. Und ihr könnt euch auch nach dem Lesen dieses Beitrages ab Dezember wieder vollends von den neuen Kreationen überraschen lassen.

 

Öffnungszeiten (7. November 2019 bis am 1. Februar 2020):
Mittwoch – Freitag: Take Away Mittagessen von 11.30 – 13.30 Uhr. Bar von 16.00 – 00.00 Uhr, Restaurant ab 19.00 Uhr
Samstag: Bar von 16.00 – 00.00 Uhr, Restaurant ab 19.30 Uhr

Taxi to Galaxy
Länggassstrasse 21
3012 Bern

hello@taxitogalaxy.ch
www.taxitogalaxy.ch

 

Fotos: Pascale

Bärner Meitschi wurde von Taxi to Galaxy zum Abendessen eingeladen. Du kannst dir aber sicher sein, dass der Beitrag unsere ehrliche Meinung enthält.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.