Über Stock und Stein mit Stokke Trailz

Die Auswahl eines Kinderwagens gleicht einer Wissenschaft. Unser Stokke Trailz bewährt sich vor allem aufgrund seiner einfachen Lenk- und Manövrierbarkeit sowie der hohen Position der Babyschale.

Seit ein paar Wochen ist es endlich da, unser kleines Bärner Meitschi! Und mit ihm – sowie vielen anderen Gerätschaften – hat der Kinderwagen in unserem Haushalt Einzug gehalten. Die Wahl des besten Wagens ist nicht einfach, denn die Vielfalt der Marken und Modelle ist schier unendlich gross. Das können wohl alle bestätigen, die bereits Kinder haben. Die Marke war in unserem Fall schnell ausgesucht, denn Stokke Kinderwagen im nordisch norwegischen Design eignen sich für grosse Besitzer, wie wir es sind und ausserdem gefallen mir deren Modelle einfach gut. Von Stokke durfte ich dann das neuste Modell „Trailz“ testen, welches besonders wendig ist und sich aufgrund seiner grossen und luftgefüllten Räder für jegliche Gelände eignet (Der Kinderwagen Stokke Trailz wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt). Diese Gummiräder und der höhenverstellbare Griff garantieren eine optimale Manövrierbarkeit und die mühelose Lenkung. Tatsächlich ist der Stokke Trailz schon grösser und mächtiger als andere Kinderwagen, jedoch ist er zum Schieben und Lenken so leicht wie man es nie vermuten würde. Davor hatte ich nämlich schon etwas Angst :-). Neben dem Griff, den ich auf der höchsten Stufe halte, ist auch die Babyschale beim Trailz sehr hoch angesetzt. Dies jedenfalls im Vergleich zu anderen Kinderwagen, insbesondere den Bugaboo Modellen, die man zurzeit überall sieht. Das ist wie gesagt toll für grossgewachsene Mütter und Väter und ausserdem ist man seinem Baby immer sehr nah, was ich auch geniesse. So kann ich immer wieder einen kleinen Blick aufs Meitschi werfen. Ausserdem ist die Einkaufsablage schön gross und geräumig. Super, wenn man viele Sachen dabei hat oder gerade Besorgungen tätigt. Ein weiterer Vorteil der Stokke Kinderwagen Modelle ist, dass sie in ganz unterschiedlichen Farben erhältlich sind. So kann man auf seinen persönlichen Geschmack und – wer will – das Geschlecht des Babys Rücksicht nehmen. Uns hat Dunkelgrau gut gefallen, weil die „Farbe“ einfach zu allem passt.

Zurzeit ist unser Stokke Trailz mit der Babyschale ausgestattet, die von Geburt an bis 9kg eingesetzt werden kann. Das Kind liegt darin bequem auf einer sanften Bepolsterung. Ausserdem haben wir uns das Stokke iZi Go fürs Auto angeschafft, welches bei Ausflügen auch auf den Trailz (anstelle der Babyschale) aufgesetzt werden kann. Der Stokke Trailz kann zudem fürs Verstauen im Auto zusammen geklappt werden. Ganz einfach ist das jedoch nicht und braucht etwas Geschick bzw. muss ich wohl noch etwas üben. Nach der Babyschale kommt dann der Kindersitz zum Einsatz, welcher mit Blick nach hinten oder vorne eingestellt werden kann.

Der goldene Herbst in unserem schönen Bern hat mich seit der Ankunft unseres kleinen Bärner Meitschi jeden Tag zum Rausgehen ermutigt. Immer mit dabei war der Stokke Trailz. Das Gute ist, dass unser Meitschi nach spätestens 100 Metern zu Weinen aufhört, sobald das sanfte Ruckeln im Trailz los geht. Lustigerweise wurde ich seither bereits oft auf den Kinderwagen angesprochen. Er scheint also irgendwie aufzufallen! Dabei gab es beispielsweise Komplimente zu seinem Aussehen und Fragen zur Funktionalität.

Stokke Trailz

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.