Zmorge in Bern: Smoothiebowls im Schweizerhof Bern

Schlürfen war gestern, heute löffeln wir Smoothies! Ab sofort kannst du Smoothiebowls, das hippe, bunte und gesunde Frühstück, im Schweizerhof Bern geniessen.

Über einen knurrenden Magen brauchen sich Leute, die keine tierischen Produkte essen, in Bern nicht zu beklagen. Restaurants, Cafés und Supermärkte mit veganen Optionen auf der Speisekarte gibt es sehr viele. In unserem vor kurzer Zeit aktualisierten Blogpost über das vegetarische und vegane Angebot in Bern findest du bestimmt ein Lokal, das dir gefällt.

Wer nach einer Extraportion Luxus auf dem Vegi-Teller sucht, kommt im Schweizerhof Bern auf seine Kosten. Seit Januar 2017 bietet das Fünfsternehotel an zwei Sonntagen pro Monat vegane Smoothiebowls zum Frühstück an. Auf Instagram längst ein Like-Garant, halten die Smoothies zum Löffeln aus der Schüssel (bowl) nun Einzug in die Berner Edelgastronomie. Ein solch gesunder und schmackhafter Start in den Tag gehört ausprobiert!

Wähle deine Toppings

In der Lobby-Lounge-Bar angekommen, bringt der Kellner uns die eigens für den Smoothiebowl-Brunch erstellte Speisekarte. Ihr Herzstück sind die drei Bowls:

  • Maple Mango: Mango, Sojajoghurt, Mandelmilch, Haferflocken, Ahornsirup
  • Morning Glory: Kiwi, Datteln, Sojajoghurt, Mandelmilch, Haferflocken
  • Tropical: Ananas, Banane, Sojajoghurt, Mandelmilch, Haferflocken

Die Flüssigkeit, also der eigentliche Smoothie, dient als Basis. Mit bis zu fünf Garnituren nach Wahl dürfen wir diese veredeln. Zur Auswahl stehen Früchte, Nüsse, Müsli und Samen. Zum 35 Franken teuren Package gehören ausserdem ein Viertelliter frisch gepresster Fruchtsaft sowie ein Heissgetränk. Dieses kann mit Soja- oder Mandelmilch bestellt werden. Leider weicht das Angebot an diesem Punkt von der veganen Linie ab: Das Güetzi, das zum Kaffee serviert wird, ist nicht vegan. Wir denken, dass wir mit dem Bowl alleine (18 Franken) satt werden und entscheiden uns gegen das Package.

 

Die Bowls überzeugen

Nach zirka einer Viertelstunde serviert der Kellner unsere Bowls. Die Anordnung der Toppings gefällt uns sehr gut. Anders als auf den meisten Internet-Blogs sind sie nicht stur in Reihen angeordnet, sondern zu einem Muster drapiert. Auch den Geschmackstest bestehen die Speisen. Obwohl die Bowl uns tiptop sättigen, fühlen wir uns nicht erschlagen, sondern startklar für den Tag. Allerdings fragen wir uns während des Frühstücks, ob wir uns in schickere Kleider hätten werfen sollen. Den Blicken anderer Gäste wegen denken wir, dass unsere Aufmachung in Jeans und T-Shirt wohl nicht den Gepflogenheiten eines Fünfsterne-Restaurants entspricht.

Hotel Schweizerhof
Bahnhofplatz 11
3001 Bern

Bilder: Pascale Amez

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .