Restaurant Löscher in der Alten Feuerwehr Viktoria

In der Alten Feuerwehr Viktoria gibt es seit ein paar Wochen das Restaurant Löscher. Es belebt das Quartier und präsentiert ein saisonales und regionales Angebot.

In der Berner Presse war in letzter Zeit einiges zu lesen über die Alte Feuerwehr Viktoria im Berner Breitenreinquartier und deren Zwischennutzung. Nichts schien irgendwie so ganz sicher zu sein. Deshalb gibts bei uns nun einen Zwischenstand.

Wichtig finde ich primär mal die Klärung bezüglich „Zwischennutzung“. Diese habe ich mir nämlich sehr viel temporärer vorgestellt, sie gilt aber sage und schreibe bis Januar 2019. Da können wir uns ja schon mal auf tolle drei Jahre in der Alten Feuerwehr einstellen :-). Momentan beherbergt die Alte Feuerwehr Viktoria primär das Restaurant Löscher, zu diesem aber weiter unten. Zukünftig soll Adrianos mit seiner Rösterei einziehen und es soll einen kleinen Laden geben, in dem die täglichen Grundbedürfnisse an Nahrungsmitteln gestillt werden können. Ausserdem findet ab dem 27. August jeden Donnerstag ab 17 Uhr der so genannte Allmend Abendmarkt statt, wo ausgewählte regionale Produzenten ihre Ware feil bieten. Schliesslich wird die Alte Feuerwehr auch ausgewählte kulturelle Events beherbergen, wie z. B. die Vinaare und Buchvernissagen.

Nun aber zum Restaurant Löscher: Momentan hat es Mittwoch bis Samstag von 9-22 Uhr Dienstag bis Donnerstag von 09:00 bis 23:30 Uhr und Freitag bis Samstag von 09:00 bis 00:30 Uhr offen. Es wird aber mittelfristig ein 7-Tage-Betrieb angestrebt. Das wäre meiner Ansicht nach so wichtig fürs Quartier. Gerade am Sonntag, wo im Breitsch leider leider einfach alles zu hat. Auch noch in der Schwebe ist die Küche, die zurzeit noch fehlt und ein grösseres Food-Angebot möglich machen würde. Zurzeit werden neben einer kleinen Frühstücksauswahl Salate und Plättli zum Essen angeboten. „Saisonal“ und „regional“ seien im Löscher nicht nur Schlagworte wie in vielen anderen Beizen – tatsächlich wird das zurzeit so ziemlich bei jeder Berner Neueröffnung angepriesen. Das Restaurant Löscher beweist seine regionale Verbundenheit denn auch gleich durch die konkrete Zusammenarbeit mit vier Berner Produzenten. Es sind dies der Biohof Zaugg, Berner Alpkäse von Kulturland, die Bäckerei Backbord und Niederriedfleisch, welche auch am Abendmarkt vertreten sein werden. Das feine Fleisch aus Niederried durften wir Bärner Meitschi übrigens auch schon mal testen. Und der Kaffee im Löscher ist natürlich von Adrianos, auch wenn noch nicht vor Ort geröstet wird.

Bei meinem Samstagmittag-Besuch habe ich den gemischten Salat mit gerösteten Kernen probiert. Einfach und schmackhaft, insbesondere die Salatsauce war sehr fein. Für meine Begleitung gabs eine Schokoladen-Mohn-Schnitte aus der Vitrine, die auch sehr gelobt wurde. Generell gilt im Löscher das Prinzip „Äs het solangs het“. Das zweite Dessert war an diesem Tag bereits weg und auch Gipfeli gibts jeden Tag nur eine gewisse Menge – das steht sogar in der Karte. Es ist denn auch eines der Grundprinzipien des Projekts Alte Feuerwehr, das Qualitätsbewusstsein zu steigern und Food Waste zu vermindern.

Somit freuen wir Bärner Meitschi uns auf den ersten Abendmarkt in der Alten Feuerwehr und sind gespannt, was da noch alles kommt.

Fotos: Nikon 1 V3

Löscher Löscher Löscher

 

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.