Pop-up Souvenir Store «Visite»: Die hübschesten Mitbringsel aus Bern

In der unteren Altstadt öffnet ein neuer Pop-up-Store seine Tore. Bis zum 5. August 2016 gibt es bei «Visite» Souvenirs zu kaufen − hergestellt von Berner Designer und Künstler. Unser Lieblingsstück: Eine weisse Keramiktasse mit goldenen Verzierungen.

Wer durch die untere Altstadt schlendert, merkt es sofort: Bern ist ein Touristenmekka. Besonders im Sommer wird die Stadt von Touristen aus aller Welt besucht. In Scharen strömen sie durch die Lauben und Gassen. Und dann, bevor es mit dem Car weiter nach Luzern oder Interlaken geht, kaufen sie noch schnell ein Souvenir mit Kuhglocken- und Edelweissmotiv.
Die beiden Bernerinnen Anouk Racz und Anina Tereh finden jedoch, dass Bern mehr zu bieten hat und verkaufen im Pop-up Souvenir Store «Visite» eine Woche lang erschwingliche Einzelstücke von lokalen Künstlern und Designern. Es sind Mitbringsel, die verzücken, ein Lächeln auf die Lippen zaubern und zum Nachdenken anregen sollen.

visite_pop-up visite_pup-up visite_souvenir

Bezahlbare und handgepäcktaugliche Schätze

Heute Abend ab 17 Uhr feiert «Visite» mit Musik und mit Hochprozentigem von der Matte Brennerei Eröffnung. Ich durfte mit unserer Fotografin Yasmina schon vor der Vernissage die Berner Souvenirs bewundern. Vor Kreativität triefende Einzelstücke von 35 Künstler sind es, die im Projektraum der Galerie DuflonRacz an der Gerechtigkeitsgasse 40 auf Holzkisten ausgestellt sind. Alle weisen einen Bezug zu Bern auf und haben einen gewissen Souvenircharakter.

Da gibt es zum Beispiel

  • farbige Freundschaftsbändeli mit der Aufschrift „Bärn Baby“
  • Ohrringe, die aus Aare-Steinen gefertigt wurden für 20 Franken
  • ein Kühltäschli, in dem genau eine Tafel Schokolade Platz findet für 15 Franken
  • das Mattenenglisch Buch
  • verschiedene Stempel
  • ein Schneidebrett mit Bern-Motiv für 20 Franken
  • eigens designte Jasskarten für 5 Franken

Am meisten angetan bin ich von den handgefertigten, schneeweissen Keramiktassen mit individuellen Deckeln, die mit Gold verziert und von Berner Trachten inspiriert sind.

visite_pop-up visite-souvenir visite_souvenir visite-souvenir

Man merkt: «Visite» ist kein alltägliches Projekt. «Visite» ist eine Liebeserklärung an Bern, die auch zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Tourismus und wahllos gekauften Ramsch-Souvenirs anregen soll.

Ein Geschirrtuch mit Berndeutschen Ausdrücken oder die verspielten Ansichtskarten von Carrier Bird – die Souvenirs von «Visite» sind nicht nur hübsch, sondern haben auch Tiefgang

Am liebsten hätte ich den halben Souvenirladen bereits leergekauft, denn die Produkte sind nicht nur für Touristen interessant, sondern bezaubern mit ihrem Bern-Bezug auch Einheimische.

«Visite» ist auch ein Tattoo-Studio und ein Schreib-Kiosk

Der einwöchige Pop-up-Store wird begleitet von einem bunten Rahmenprogramm: Fast jeden Tag überrascht «Visite» mit einem anderen Gast. Besonders gespannt bin ich auf Lucien Haug, der am Donnerstag mit seinem Schreib-Kiosk jedem Kunden aus einem frei gewählten Stichwort innert 10 Minuten eine ganz persönliche Geschichte schreibt. Oder auf das Drohnenshooting, das einem das ultimative Bern-Souvenir beschert: Eine Luftaufnahme der Altstadt. Das fulminante Finale findet am Freitag mit Carlos Escobar (≠ Drogenbaron) statt. Der Künstler tätowiert die Wagemutigen direkt im Shop, und für alle anderen gibt es abwaschbare Tattoos.

Ein tolles Projekt mit einmaligen Souvenirs, die alle Berner Herzen höher schlagen lassen.

Fotos: Yasmina Heni, Purplelens


Visite Pop-up Souvenir Store
Gerechtigkeitsgasse 40
3011 Bern

29.7.2016 bis 5.8.2016

Vernissage: Freitag, 29. Juli 2016 ab 17 Uhr
Öffnungszeiten: Samstag 11-17 Uhr, Dienstag bis Freitag 11-18 Uhr, Montag geschlossen

Kontakt: visite@gmx.ch

visite_souvenir

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.