Paul & Lulu – von Küche zu Küche

Das Znacht im Briefkasten? Das bietet Paul & Lulu – das stilvolle Gastrounternehmen kauft für dich ein, kocht, verpackt und schickt dir dein Menü in einer Kühltasche direkt nach Hause. Du musst es nur noch aufwärmen, um deine Gäste zu beeindrucken.

Paul & Lulu ist ein Catering der etwas anderen Art. Das 2014 gegründete Unternehmen eilt all jenen zu Hilfe, die keine Zeit oder Lust haben, für Gäste, sich oder die Familie zu kochen, oder sich einfach einmal verwöhnen möchten. Dein Kühlschrank wird nämlich per Mausklick mit qualitativen, marktfrisch zubereiteten Zutaten gefüllt. Es gibt Ausgewähltes von Green Chicken Curry über hausgebeizten Lachs und Kartoffelstock bis zu Tiramisu.

Und so funktioniert’s:

  1. du bestellst: Auf der oberästhetischen Homepage von Paul & Lulu kannst du dich durch all ihre Angebote klicken und praktischerweise nicht nur sehen, wie der Hackbraten, die Rüeblis und der russische Salat angerichtet aussehen, sondern auch, wie er in der Tüte daherkommt – Paul & Lulu schummeln eben nicht. Damit deine Kühlbox fristgerecht bei dir eintrifft und die Köche Zeit haben, mit Liebe dein Essen zuzubereiten, musst du bis Sonntagabend für Lieferungen am darauffolgenden Mittwoch und bis Dienstagabend für Lieferungen am Freitag bestellen.
  2. Paul & Lulu kaufen ein – radikal frisch, authentisch und wenn immer möglich regional und biologisch, wie sie versichern, und kochen anschliessend ohne Konservierungsstoffe.
  3. Paul & Lulu verpacken und verschicken das Menü direkt zu dir nach Hause. Geliefert wird immer mittwochs und freitags Vormittag zwischen 7 und 9 Uhr. Da die feinen Sachen schliesslich nicht im Briefkasten vor sich hingammeln sollen, musst du für die Übernahme daheim sein.
  4. du machst den Finish; packst aus, wärmst auf, schmeckst ab, richtest an – alles im Handumdrehen.
Paul und Lulu

Nachdem ich ausgewählt und geklickt und die Köche eingekauft, gekocht und verschickt hatte, klingelte es drei Tage später um 8 Uhr an der Haustüre und der Pöstler überreichte mir ein schweres Päckli. Wenn etwas schön daherkommt, macht es gleich mehr Freude – und das ist bei Paul & Lulu absolut der Fall. Die handgeschriebene Karte, die „bon App“ wünscht, die süssen Schlaufen, die schöne Verpackung und ein Kochlöffel machen gluschtig. Klar, würde man sich die Zutaten selber auf dem Märit und im Lädeli um die Ecke holen, wäre der Plastikverschleiss geringer, dafür kochen Paul & Lulu nur auf Bestellung und minimieren so Lebensmittelabfälle.

Wie hat es mit der Zubereitung geklappt? Mega easy. Einfach die Beutel in kochendes Wasser geben und nach 10–12min anrichten, fertig. Geschmeckt hat es auch. Unsere Tomaten-Kokos-Suppe war schön pikant und würzig, das Grüne Chicken Curry ein Traum und super frisch und der Geruch der Lamm Tajine beamte uns direkt nach Marokko.

Die Preise sind jedoch nicht ohne: Das Curry kostet zum Beispiel 28 Franken, wer Reis dazu möchte zahlt noch 6 Franken drauf. Dafür sind die Portionen riiiiiesig und weil die Speisen alle mind. drei Tage haltbar sind, kann man gut noch einen Resten für den nächsten Tag aufheben.

Fazit: Paul & Lulu zaubern dir einen romantischen Abend mit deinem Liebsten auf den Tisch oder nehmen dir den Vorbereitungsstress, wenn du Gäste hast, denn das Essen ist wirklich ausgezeichnet. Ausserdem muss man nachher nicht angebrannte Pfannenböden sauberschrubben oder verdreckte Bleche einweichen. Mich hat das Konzept überzeugt, probierst du es auch einmal aus?

Übrigens: bei Paul & Lulu kann man auch Gutscheine kaufen. Jemandem diesen leckeren Convenience Food – und damit auch Zeit – zu schenken, ist eine schöne Sache.

 

PaulundLulu1 PaulundLulu3   PaulundLulu6 PaulundLulu5PaulundLulu11PaulundLulu12PaulundLulu13 PaulundLulu14

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.