Nähen für Anfänger: Mein selbstgemachter Rucksack

Zum Glück sind Rucksäcke wieder voll im Trend. Jeden Tag trage ich den Laptop in meinem ledernen Liebling. Einen hab ich mir jetzt sogar selbst genäht. Wie ich das als Handarbeit-Banause hingekriegt habe, verrate ich dir hier.

Handarbeiten war ja nie meine Leidenschaft. In der Oberstufe habe ich nach dem Pflichtunterricht in Handarbeit schnell ins Werken gewechselt. Heute bewundere ich Freundinnen, die ihre Schäle selbst nähen und Designer, die schöne Kollektionen entwerfen. Gerne lass ich mich inspirieren und weiss oft genau welchen Schal, welche Tasche oder welches Accessoire ich kaufen möchte. Im Näh-Workshop der Klubschule Migros habe ich mich der Herausforderung gestellt und genau den Rucksack genäht, den ich wollte.

Schritt 1: Schnittmuster & Stoff

Der zweitägige Kurs richtete sich sowohl an Nähneulinge wie mich, wie auch erfahrenere Näherinnen. So waren mir einige Kursteilnehmerinnen am ersten Kurstag bereits einen Schritt voraus und hatten ihre Ideen und Schnittmuster schon mitgenommen. Ich war froh, mich durch die zahlreichen Kataloge vor Ort durchblättern zu können. Im Austausch mit der Kursleiterin wurde mir dann bestätigt, dass das gewünschte Muster auch tatsächlich realisierbar ist. Die ausgewählten Stoffe, Verschlüsse und Fäden konnte ich bis zum nächsten Kurstag bequem online von Arpagaus Textil in Worb zu mir nach Hause bestellen. Für 50 Franken hatte ich das Ganze Material zusammengestellt.

Schritt 2: Sorgfalt & Hilfe

Am zweiten Kurstag galt es dann ernst. Zugegeben fiel es mir morgens noch schwer zu glauben, dass sich mein Material bis 17 Uhr zu einem fertigen Rucksack zusammenfügt. In unserem Kurs waren wir gerademal vier Teilnehmerinnen und eine Kursleiterin. Die überschaubare Grösse und die Vorkentnisse der anderen Teilnehmerinnen machten es möglich, dass ich genügend Hilfestellung von der Kursleiterin erhielt. So war es machbar,  jeweils vor den weiteren Schritten des Schnittmusters den Rat der Kursleiterin einzuholen. Mit genügender Sorgfalt und tatkräftiger Unterstützung hatte ich um 17 Uhr tatsächlich meinen ersten selbstgenähten Rucksack in der Hand.

Schritt 3: Mein persönliches Accessoire

Seit dem Näh-Workshop sind bereits einige Wochen vergangen. Wochen in denen mein Rucksack zu meinem ständigen Wegbegleiter (der hats schon bis nach Südafrika geschafft!) verkommen ist. Ohne Witz verspüre ich jedes Mal ein wenig Stolz mein eigen kreiertes Werk auf dem Rücken tragen zu dürfen. Gar nicht schlecht für ein Handarbeit-Neuling wie mich!

Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit Klubschule Migros entstanden. Du kannst dir aber sicher sein, dass auch solche Beiträge unsere ehrliche Meinung beinhalten.

 

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.