Meitschi us Bärn: Verena Weibel

Verena Weibel ist Mitgründerin des Schweizerischen Frauenlaufs und hat den Grossteil ihres Lebens in Bern verbracht. Grund genug herauszufinden, weshalb sie die Aare so liebt und wie ihr 1-Tag-in-Bern-Programm aussieht.

Das Interview mit Bärner Meitschi Verena Weibel hat im Schwellenmätteli stattgefunden. Ende Mai, bei strömendem Regen. Und das war eigentlich fast symbolisch – denn Verena, Mitgründerin des Schweizerischen Frauenlaufs, erzählte uns, dass beim ersten Frauenlauf im Jahr 1987 (mit sage und schreibe 2’400 Anmeldungen) das Ziel „Schwellenmätteli“ hiess und der Lauf fast ins Wasser gefallen wäre. Denn es hatte in den Tagen davor in Strömen geregnet. Geklappt hat es dann zum Glück doch noch und dieses Jahr wurde schon die 30. Ausgabe des Frauenlaufs gefeiert.

Laufen, laufen, laufen

Verena war eine leidenschaftliche Läuferin. Zwar hat sie spät damit angefangen, nämlich erst nach der Geburt ihrer zwei Kinder. Sie wollte damals unbedingt wieder etwas für sich tun und Joggen war dafür die perfekte Alternative. Man konnte es schnell und effizient tun. Immer und überall, alleine oder in einer Gruppe. Verena ging z. B. oft morgens um 6 Uhr joggen, wenn ihr Mann noch zu Hause war und auf die Kinder aufpassen konnte. Und man muss bedenken: Laufen und Sport allgemein war zu dieser Zeit für Frauen noch lange nicht so selbstverständlich wie heute. Verena Weibel inspirierte nach ihrem Laufstart noch ganz viele Frauen zum Sport und zum Joggen. Einerseits durch ihr Engagement beim Frauenlauf aber unter anderem auch als Trainigsleiterin (Stretching, Lauftraining, Fitnesswochen mit Markus Ryffel) und Vizepräsidentin des Schweizerischen Leichtathletikverbands.

Definitiv eine Frau mit Power und Motivation, auch wenn ihre unzähligen ehrenamtlichen Tätigkeiten damals nicht als „richtiger“ Job angesehen wurden. Vor 10 Jahren hat Verena dann mit ihrem Mann ein Beratungsbüro gegründet, wo sie bis heute Geschäftsführerin ist. Zudem ist sie Grosi von zwei Enkeln und einer Enkelin. Heute läuft Verena nicht mehr. In Bewegung ist sie aber nach wie vor. Sei dies beim Velo fahren, Wandern, Ski fahren, Langlauf, Golfen und neu auch beim Krafttraining. Gesund und fit altern, das ist Verenas Ziel.

Aare Love

Seit 15 Jahren wohnt Verena Weibel mit ihrem Mann in Muri. Davor war die Elfenau das Daheim der Familie. Ganz wichtig ist und war beim Wohnort immer die Aare-Nähe. Denn Verena, die sich als Naturmensch bezeichnet, liebt liebt liebt die Aare. Nicht nur zum entlang Joggen und darin Schwimmen. Auch zum Flanieren und einfach für die Atmosphäre, gerade im Sommer ist diese einzigartig findet sie.

Laufstadt plus

An Bern gefallen Verena neben der Aare auch die Lauben, die zum Shoppen (bevorzugt in der Altstadt) einladen. Natürlich rühmt sie Bern auch als tolle Laufstadt – dabei nicht nur entlang der Aare sondern auch den Gurten, Denten- und Belpberg. Ausserdem habe Bern gute und feine Restaurants. Ihre Favoriten: Schon immer und auch heute noch der Aarbergerhof. Immer noch gleich sei er, mit guten Essen, dem feinen Brot und der tollen Atmosphäre. Ausserdem mag Verena das Restaurant Kirchenfeld, für ein schnelles Treffen oder Apéro das Toi & Moi, im Sommer das Restaurant Rosengarten und die Schweizerhof Terrasse, die Ferienfeeling pur biete.

Tag in Bern by Verena Weibel

Ihrem Besuch in Bern würde Verena folgendes Programm bieten: Gestartet wird beim Bärengraben. Da wird bereits klar, welche Vielfalt Bern zu bieten hat: Die Aare sowie den Blick hinauf in die Stadt, zum Altenberg und Richtung Alpen.  Nach einem Abstecher in die Matte (natürlich mit obligatorischem Besuch im Schwellenmätteli) ginge es dann via Münster-Besteigung die Stadt hinauf. Das Paul Klee Museum wäre noch auf der Liste, eventuell auch noch andere der vielen spannenden Berner Museen wie z. B. das Naturhistorische. Und gegen Abend ginge es dann natürlich auf den Gurten, Verenas ernannten Lieblingsberg. Früher joggend – damit man endlich mal ein härteres Training absolvieren konnte, fügt Verena lachend hinzu.

Fotos: Anja Zurbrügg

BM_entwederoder_1075x800px_Verena_Weibel Verena Weibel Verena Weibel

1 Comment

  • charles
    1. August 2017 08:57

    Hoi Verena
    Ja das ist ein echtes Bärner Meitschi.. Liebt die Aare und das Leben in Bewegung. So ist es gut. Mach weiter so and never stop running, Dies ist mein Motto. LG charlie

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.