Matcha-Tee: Superfood aus Japan

Matcha gilt als Superfood: Die fein gemahlenen Grünteeblätter wirken alkalisierend, sollen schlank machen und durch ihren Theanin-Gehalt die Konzentration fördern. Teeliebhaberin und Bärner Meitschi Simona hat ein paar Produkte vom Matcha-Tee-Shop getestet.

Matcha bist du vielleicht bereits in einem Sushi-Restaurant begegnet oder hast vom „Superfood“ auf einem Foodblog gelesen. Ich für meinen Teil wusste bis anhin nicht viel über das grüne Pulver. Umso spannender fand ich es, für einmal selber in die Welt der traditionellen japanischen Tee-Zeremonie einzutauchen.

Matcha-Tee kann zum Beispiel als Alternative zu Kaffee getrunken werden. Das Grünteepulver wird als Energiebooster gehandelt, denn beim Matcha wird das ganze Grünteeblatt fein gemahlen. So bleiben alle Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und Antioxidantien erhalten. Letztere haben einen positiven Einfluss auf die Hautalterung sowie auf hohen Blutdruck. Überdies enthält Matcha-Tee viele Katechine, diese sollen den Abbau von Fett im Körper unterstützen (durch bremsen der Kohlenhydrate-Absorption).

Was es für die Zubereitung von Matcha-Tee braucht? Matchapulver, Matcha-Besen, Schüssel, kaltes und heisses Wasser. Die Präparation hat es in sich. Wir erklären, wie man den Matcha-Tee richtig anrührt:

  1. Etwa 2 Gramm Matcha in eine kleine Schüssel geben
  2. Wenig Wasser zum Pulver schütten
  3. Mit dem Matcha-Besen alles zu einer dickflüssigen Masse verrühren
  4. Etwa 1 dl 80º heisses Wasser hinzufügen
  5. Mit dem Besen ca. 30 Sekunden lang schlagen
  6. Geniessen

Wie wars? Der Matcha-Tee hat geschmacklich nicht restlos überzeugt. Vielleicht lag es auch an der giftgrünen Farbe, dass Yasmina und ich das Getränk nicht wirklich geniessen konnten. Besser geschmeckt hat der Matcha Latte, bei dem man das Matchapulver in etwas Wasser aufschäumt und dann in heisse Milch gibt. Gelungen sind auch die Cookies, die ich mit dem Grünteepulver gebacken habe.

Mein Fazit: Die Produkte vom Matcha-Tee-Shop sind hübsch und vermitteln authentisches Japan-Flair – perfekt für den Asia-Liebhaber, gewöhnungsbedürftig für den Beuteltee-Trinker.

Hast du Matcha schon gekannt und auch bereits probiert? Wir freuen uns über deine Meinung und Erfahrungen mit Matcha.


Fotos: Yasmina Heni www.purplelens.ch

4 5 6 9 13 Matcha-Cookies

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.