Last-minute Geschenke für Valentinstag

Last-minute Geschenke für Valentinstag

Valentinstag, so ein Gugus! Und trotzdem freut sich jede/r über eine kleine Aufmerksamkeit. Hier gibt’s neun last-minute Tipps, welche Geschenke für Valentinstag du kurzfristig am HB Bern besorgen kannst und weder Schoggi noch Blumen sind. 

Beitragsbild: Pixabay

Nein, eigentlich sollte es keinen offiziellen Tag benötigen, um unseren Liebsten zu zeigen, wie sehr wir sie mögen. Und wenn, dann hätte wahre Liebe wohl wenig mit Blumen und Süssigkeiten zu tun. Aber der Valentinstag ist, wie er ist und er kommt alle Jahre wieder. Dieses Jahr an einem Sonntag, was den spontanen «ich besorg doch besser noch was Kleines»-Einkauf nicht einfacher macht. Daher gibt’s jetzt neun Tipps für Valentinstagsgeschenke, die sich auch nach Ladenschluss noch kurzfristig am Hauptbahnhof Bern besorgen lassen.

  1. Weil in der kalten Zeit herzerwärmende Worte nicht immer ausreichen, kaufst du am besten einen hübschen Kafibecher to go im Starbucks und kochst eine Woche lang jeden Morgen Kafi oder Tee für deine/n Liebste/n.
  2. Nebeneinander einschlafen ist wunderbar, besonders in kalten Winternächten geht nichts über einen erholsamen Schlaf. Der Kopfkissennebel von L’Occitane sorgt dafür, dass die Nacht auch wirklich erholsam wird.
  3. Liebe geht bekanntlich durch den Magen: Schenke ein Abo eines Kochmagazins (zum Beispiel BEEF! oder JAMIE). Das erste Exemplar kaufst du gleich im Press & Books und das Abo schliesst du ruck zuck online ab.
  4. Das schönste Geschenk sind ja unvergessliche Momente. Lass daher im CopyQuick ein Foto von euch bei einem gemeinsamen Erlebnis ausdrucken, suche einen hübschen Rahmen dazu aus et voilà.
  5. Zeit statt Zeug schenken ist eine tolle Sache. Aber wieso Zeit nicht auch symbolisch in Form einer hübschen Uhr von Swatch überreichen? Die haben sogar einen Online-Guide aufgeschaltet, damit du die richtige Wahl für «your valentine» triffst.
  6. Bier statt Wein: Beim Kauf der Marke «Brandlöscher» im Drinks of the World kannst du nichts falsch machen. Egal ob ihr euch gerade gestritten habt oder ihr auch nach Jahren noch Feuer und Flamme füreinander seid.
  7. Ist eure Liebe noch nicht ganz offiziell besiegelt und etwas Überzeugungsarbeit nötig? Dann empfehlen sich Turnschuhe von Foot Locker. Turnschuhe? Ja, Turnschuhe! Zusammen mit dem netten Vermerkt, dass dir kein Weg zu weit und keine Schritte zu schnell sind, um die/den Angebetete/n zu sehen. I run after you!
  8. Der Klassiker unter den kleinen Mitbringseln, das Mandelbärli, lässt sich ganz einfach für den Valentinstag pimpen: Die offizielle Beschriftung abnehmen und mit «I love you BEARY much» oder «Ig ha di BÄRn» ersetzen, mehr dazu hier. Die kleinen Bären gibt’s bei Läderach und in der Bäckerei Reinhard.
  9. Und weil wir Bärner Meitschi ja totale Zmorgefans sind, empfehlen wir natürlich für den Valentinssonntag ein Zmorge ans Bett. Lebensmittel und frischgebackene Brötli gibt’s ja überall.

Und das beste an diesen neun Tipps ist ja, dass sie sich auch an allen anderen Tagen im Jahr verschenken lassen. Valentinstag hin oder her.

3 Comments

  • Natischer
    13. Februar 2016 12:32

    Im „Drinks of the World“ gibz sehr viele sehr feine Biere. Brandlöscher (Appenzeller, Locher) gehört nicht zu diesen.

    • Sandra
      13. Februar 2016 14:04

      Welche schmecken dir am besten?

  • Natischer
    15. Februar 2016 10:23

    Ich finde Lagerbier langweilig. Ja, alle.
    Derzeit schmecken mir IPA am allerbesten, aber ich bin immer offen für ein Porter oder Stout. Und Sauerbier natürlich. Möglichst aus dem Eichenfass.
    Belgische Dubbel, Tribbel oder Quadrupel hat die entsprechend grossere Menge Malz und sind sehr süffig.
    NB: Immer die Vol.% im Auge behalten! 😉

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.