Kaffeehaus Max: Bowls, Cold Brew und mehr

Im zentral an der Neuengasse gelegenen Kaffeehaus Max geniesst du von Montag bis Samstag den ganzen Tag lang Açaí Bowls, belegte Brote deluxe, Kaffeespezialitäten in allen Variationen sowie Cocktails, Wein und Bier. Perfekt für eine Stärkung vor, während oder nach dem Stadt-Bummel.

Vor wenigen Wochen hat an der Neuengasse 39, direkt neben der Buchhandlung Stauffacher, das Kaffeehaus Max eröffnet. Es ist quasi das Haus-Café von Tchibo und nach Max Herz benannt, dem Gründer des Unternehmens.

Ein Paradies für Kaffeeliebhaber

Mit dem traditionsreichen Kaffeeröster Tchibo im Rücken ist es kein Wunder, dass vor allem Kaffeeliebhaber im Max voll auf ihre Kosten kommen. Die Getränkekarte reicht von Flat White über Cold Brew bis zu Espresso Martini. Dabei kannst du die Sorte und Röstung der Bohne selber auswählen. Alle stammen aus sozial sowie ökologisch nachhaltigem Anbau.

Aber auch wer die gerösteten Bohnen nicht so gerne mag, kommt im Kaffeehaus Max auf seine Kosten. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Turmeric Latte? Oder doch lieber ein Kokoswasser mit Chia?

Farbenfrohe Verpflegung

Ich habe das Kaffeehaus Max an einem Samstagvormittag besucht und mich mit Freunden zum „Zmörgälä“ verabredet. Das Konzept funktioniert unkompliziert: Essen und Getränke bestellt man an der grossen Theke – entweder to go oder zum hier geniessen. In der Vitrine präsentiert sich eine Auswahl an Kuchen und Gebäck. Und auf der Menükarte findest du Bowls und belegte Brote.

Die salzige Bowl besteht aus Quinoa, Spinat, Cherrytomaten, einem pochierten Ei und Avocadocreme. Dazu gibt es Baumnüsse, Sprossen und ein Balsamicodressing. Reichhaltig, gesund und mit 15 Franken erst noch ein recht erschwingliches Zmorge oder Zmittag. Die restlichen Bowls gehören eher in die süsse Fraktion. Sie bestehen entweder aus einem Açaí-Beeren-Mix oder einer Yoghurt-Basis und werden mit Früchten, Nüssen und Müslicrunch garniert und kosten rund 9 Franken.

Wer es lieber etwas währschafter mag, der bestellt ein belegtes Brot für 12 bis 14 Franken – wahlweise mit Rauchschinken und Parmesan, Rande und Frischkäse oder Süsskartoffel und Feta. Wobei „beladen“ es eher treffen würde als „belegt“. Beim Belag spart das Max nämlich nicht. Und angerichtet wird alles wunderschön. Richtig instagrammable.

Gemütliche Einrichtung

Aber nicht nur die Teller sind hübsch, auch die ganze Einrichtung wirkt durchdacht und stylisch. Die farbigen Kissen, aufgetürmten Holzkisten, die weiss getünchte Backsteinwand mit den kleinen Bilderrahmen erinnern an ein Berliner Hipster Kaffee. Aber ganz so authentisch wie in Berlin Kreuzberg ist es dann doch nicht. Aber das macht nichts. Denn für Bern ist das Café an der Neuengasse so oder so eine Bereicherung. Ich komme auf jeden Fall bald wieder.

Fazit

Ich bin echt positiv überrascht vom Kaffeehaus Max. Ehrlich gesagt, die Marke Tchibo habe ich nie als besonders modern wahrgenommen. Im Max spüre ich von diesem etwas verstaubten Image aber nichts. Die Auswahl an Kaffeespezialitäten ist gross, das Essen schmeckt und das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich echt sehen lassen.

Fotos: Aleksandra Zdravkovic

 

Tchibo Kaffeehaus Max
Neuengasse 39
3011 Bern

www.kaffeehausmax.ch

Öffnungszeiten 
Mo, Di, Mi, Fr: 7.00 – 20.00 Uhr
Do: 7.00 – 22:00 Uhr
Sa: 8.00 – 17.00 Uhr

Wir wurden vom Kaffeehaus Max zum Frühstück eingeladen. Du kannst dir aber sicher sein, dass dieser Beitrag wie immer unsere ehrliche Meinung enthält. 

2 Comments

  • Larissa
    23. September 2019 15:24

    Hallo Simona!
    Kann man da auch reservieren oder bist du „auf gut Glück“ hingegangen?

    • Simona
      23. September 2019 15:39

      Hallo Larissa
      Du kannst ohne Weiteres auf gut Glück vorbeigehen. Es hat sowohl unten bei der Theke als auch oben im ersten Stock und bei schönem Wetter draussen auf der Gasse genügend Plätze.
      Liebe Grüsse, Simona

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.