Ein Training bei Crossfit Bern

Alle Welt spricht von Crossfit. Das musste ausprobiert sein und zwar im Crossfit Bern Gym. Fazit: Der schlimmste Muskelkater EVER ergibt das Prädikat „sehr wirksam“!

Gemäss Wikipedia ist Crossfit eine Fitnesstrainingsmethode, die Gewichtheben, Sprinten und Turnen miteinder verbindet. Ziel ist die Förderung  ganz unterschiedlicher Disziplinen: Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance, Koordination und Gleichgewicht.

Mir ist Crossfit in den letzten zwei Jahren immer wieder begegnet. Sei dies auf Instagram, wo ich z. B. der Crossfit-Athletin Andrea Ager folge, in der Reebok-Werbung, welche sich seit einiger Zeit auf diesen Sport konzentriert oder im eigenen Training, wo auch bereits nach Crossfit-Ansätzen gesportelt wurde. Deshalb wollte ich das Crossfit Bern Gym unbedingt mal ausprobieren. So geschehen vor zwei Wochen. Das Gym befindet sich im Keller des ehemaligen Loeb Lagers in Bern West neben dem Weyermannshaus-Bad (Weyerli). Es finden von Montag bis Donnerstag und am Samstag mehrere Group Fitness Lektionen à je 60 Minuten statt. Hier gehts zum Stundenplan. Für Einsteiger in die 1. Lektion sprich das Intro kostenlos. Danach kostet jede weitere Lektion CHF 30, ein 12er-Abo CHF 240 und ein Jahresabo (unbeschränkter Zutritt) CHF 1500. Für Schüler und Studenten gibt’s günstigere Preise. Alle Preise gibts hier.

Ich vermutete schon, dass es ein strenges Training wird. Deshalb war mir auch schon den ganzen Tag Angst und Bange – jedoch gemischt mit einer gewissen Vorfreude auf die Herausforderung ;-). Crossfit-Trainings sind übrigens grundsätzlich so aufgebaut:

  • Warm Up
  • Fertigkeitstraining aka Skill Development
  • Conditioning mit WOD (10-20 Minuten Hochintensitätstraining)
  • Stretching

Das Kernstück jeder Trainingseinheit bildet  das Conditioning. Wichtig ist dabei der Begriff WOD (Workout Of The Day), welches aus einer Reihe von verschiedenen Übungen besteht, die in mehreren Runden ausgeführt werden. Dabei ist gemäss Wikipedia entweder eine vorgegebene Anzahl an Runden in möglichst geringer Zeit auszuführen oder in einer vorgegebenen Zeit eine möglichst hohe Anzahl an Runden.

Bei meinem Besuch im Crossfit Bern ging es im Fertigkeitstraining – Achtung, halt dich fest – um das Olympische Gewichtheben… ;-). Und das WOD war Folgendes: 15 Minuten AMRAP of 200 m Sprint, 6 Barbell Lunges in Front Rack Position (60kg/42.5kg), 6 Burpees and 6 Toes to Bar. Du verstehst  Bahnhof? Kleiner Tipp: AMPRAP bedeutet As Many Round/Reps As Possible. Der 200 m Sprint war übrigens ein Sprint ums Haus und das im Dunkeln!

Kommen wir zum Fazit: Wir wurden extrem freundlich begrüsst. Die Crossfit (Bern) Community ist ganz klar eine eingeschworene Gemeinschaft, dabei aber sehr offen und nett. Da ich im Training bei allen möglichen Übungseinheiten immer die Einfachste gewählt habe, war das Training von der Intensität her eigentlich noch OK. Mein Muskelkater danach war jedoch schon etwas übertrieben… Am ersten Tag nach dem Training war ich nicht sicher, wie ich von Bern nach Zürich zur Arbeit kommen sollte. Und auch am zweiten Tag war Treppen laufen und absitzen noch eine grosse Herausforderung! Lustigerweise zeigte sich mein Muskelkater nur in den vorderen Oberschenkeln – kommt wohl vom olympischen Gewichtheben. Ich bin also definitiv noch nicht Olympia ready :-). Da ich zwar sehr gerne und regelmässig Sport mache, aber darin trotzdem nicht mega ehrgeizig darin bin, ist Crossfit für mich etwas zu krass. Wer aber richtig Biss hat und leistungsmässig einen grossen Schritt weiterkommen möchte, sollte unbedingt im Crossfit Bern Gym auf ein Intro vorbeischauen.

IMG_1946 IMG_1948 IMG_1949 IMG_1951 IMG_1952

 

1 Comment

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.