Frecious Gemüse-Dip: Bunte Alternative zu Hummus

frecious gemüse dip häppchen

Keine Lust auf eine Küchenschlacht mit selbstgemachtem Kichererbsen-Sesammus-Püree? Wir haben dir Fertigfood aus der Tüte, der garantiert auch in deiner landen darf. An den bunten Gemüse-Dips von Frecious kann man nämlich so gar nichts aussetzen. 

Hummus ist nicht nur lecker, sondern als Apéro-Dip auch ausgewogener als Cocktailsauce, Curry-Mayo und Co. Zudem enthält er kaum eine Zutat, die jemand nicht verträgt. Ideal also für Gäste mit unterschiedlichen Essgewohnheiten. Wirklich überraschen kann man jedoch kaum noch jemanden mit Hummus, sieht er doch auch immer gleich aus. Mit den Produkten von Frecious bringt man garantiert Abwechslung auf den Apéroteller.

(Die Frecious-Produkte wurden Bärner Meitschi kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.)

frecious gemüse-dip teller

Der Gemüse-Dip von Frecious ist in vier verschiedenen Sorten erhältlich und diese könnten unterschiedlicher nicht aussehen und schmecken:

  • Creamy Zucchini erinnert an einen würzigen Frischkäse, wüsste man nicht, dass der Aufstrich vegan ist. Die Cashewnüsse sorgen für die cremige Konsistenz und helle Farbe, die Zitrone für die nötige Frische.
  • Smart Tarragon ist mein absoluter Favorit. Ich wusste ja gar nicht, wie sehr mir Estragon schmeckt. Ein echtes Highlight! Der Aufstrich ist ebenfalls mit Cashewnüssen und Zucchini angereichert.
  • Friendly Carrot ist wirklich freundlich. Die Kombination mit Kurkuma und Ingwer habe ich mir schärfer vorgestellt. Leider sorgen auch die Sonnenblumenkerne bei dieser Sorte nicht für mehr Pep.
  • Radical Roots enthält als einziger Aufstrich Mandeln, was das erdige der roten Beete unterstreicht. Aufgefrischt wird der Gemüse-Dip mit Minze. Ebenfalls eine sehr gelungene Kombination.

Für die Probierhäppchen auf dem Bild habe ich übrigens folgende Zutaten kombiniert: Sauerkraut mit Smart Tarragon, Kapernäpfel mit Friendly Carrot, Karotten mit Radical Roots und Petersilie mit Meerrettich zu Creamy Zucchini.

frecious gemüse-dip

In den bunten Frecious-Tüten stecken nur natürliche Zutaten, allesamt vegan, glutenfrei und in Bio-Qualität. Künstliche Zusatzstoffe findet man auf der kurzen und verständlichen Inhaltsangabe nicht. Die Produkte bestehen primär aus Gemüse, Nüssen/Kernen und Gewürzen. Das Gemüse sowie einige Gewürze wurden anfangs sogar im eigenen Gärtchen angepflanzt. Heute werden sie so nah wie möglich vom Produktionsstandort in der Schweiz bezogen.

frecious gemüse-dip häppchen

Wer beim Kochen öfters unter Zeitdruck steht, sich aber trotzdem bewusst und gesund ernähren will, für den bietet Frecious zahlreiche Möglichkeiten. Die Gemüse-Dips sind vielseitig einsetz- und kombinierbar und längst nicht nur für Apérohäppli geeignet. Du kannst dir also ruhig einen kleinen Vorrat davon anlegen. Geöffnet sind die Produkte im Kühlschrank nämlich ganze zehn Tage haltbar. Rezept-Inspirationen von Kundinnen und Kunden findest du auf der Webseite von Frecious.

Die Produkte erhältst du entweder direkt im Online-Shop von Frecious oder ab Mitte März auch im Globus Delicatessa. In der Filiale in Bern kannst du die Frecious-Produkte übrigens am 11. und 12. März vor Ort ausprobieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .