Bon Weekend

Es ist das erste Weekend seitdem wir die Bon Weekend-Serie lanciert haben, wo in Bern schon ein wenig tote Hose ist. Natürlich haben trotzdem die Neujahrs-Perlen für euch aufgespürt.1

Donnerstag/Neujahr:

  • Neujahrsbrunch: Einen Brunch zum neuen Jahr gibts beispielsweise in der Steinhalle oder im Kursaal Bern. Letzterer von 11.30 bis 14.30 Uhr für CHF 65. Getestet haben wir den Brunch im Hotel Allegro bereits hier. In der Steinhalle kostet der Brunch genau gleich viel, läuft aber von 11-15 Uhr.
  • Michael von der Heide im La Capella: Michael von der Heide wird auf der La Capella Webseite als Sänger, Entertainer und Charmeur beschrieben. Im Gepäck hat er auf seiner Winterreise um 20 Uhr viele eigene Lieder aber auch Stücke von anderen MusikerInnen wie z. B. Tom Waits, Hildegard Knef, W.A.Mozart und Bonnie Tyler.

Freitag/Berchtoldstag:

  • Afternoon Tea im Bellevue Palace: Wie wärs mit einem Afternoon Tea im chicen Bellevue Palace? Es gibt ihn (jeden Tag) von 14 -18 Uhr für CHF 35 pro Person und wir haben ihn hier getestet. Unbedingt reservieren!
  • Ausstellung „Oh Yeah! Popmusik in der Schweiz“: Die Ausstellung im Museum für Kommunikation steht schon lange auf meiner To Do-Liste. Am 2.1. hat das Museum von 10-17 Uhr geöffnet. Gut möglich, dass meine To Dos an diesem Wochenende um einen Punkt kleiner werden.
  • Wortgefecht in der Turnhalle: Sechs Wortakrobaten verwöhnen Jury und Publikum mit Lustigem, Schrecklichem und Unerwartetem. Das Ganze wir von der neu formatierten Showband „Trampeltier of Love“ mit Simon Hari (King Pepe), Matto Kämpf und Marc Unternährer musikalisch begleitet wird. Ab 21 Uhr und für CHF 20 Eintritt. Danach gibts noch Party in der Turnhalle.

Samstag:

  • 4 Jahre Tanzkarrussel präsentiert BUTCH: Seit 1‘460 Tagen überzeugt Tanzkarussell durch euphorisierende Partys mit qualitativem Inhalt. Auch anlässlich der Jubelfeier lässt sich Tanzkarussell diesbezüglich nicht lumpen und präsentiert im Rondel mit BUTCH einen bekannten deutschen Clubmusiker. Nebst dem Headliner musizieren zwei Tanzkarussell-Residents in der Geburtstagskapelle: Der Labelveteran James Mc Hale und Helder, ein Überflieger, der mit dem Event sein Debut als Resident feiert.
  • Manolo Panic & Support – I made you a tape: Authentischer Indierock mit Hirn und Herz in der Mahogany Hall. Ab 21 Uhr, für CHF 23.

Sonntag:

  • Ausstellung „Gezeichnet 2014“: Die grosse Jahresrückblicks-Ausstellung der Schweizer Pressezeichnerinnen und -zeichner im Kornhausforum.  Geht 2014 zum siebten Mal mit rund 50 Zeichnern und 200 Werken an den Start. Öffnungszeiten sind von 12 bis 17 Uhr.
  • Serientipp Fargo: „This is a true story“. So beginnt jede Episode der Serie „Fargo“, der man schon nach wenigen Minuten nicht mehr entziehen kann. Absurdität und Spannung, Brutalität und Komik sind so fein ineinander verwoben, dass diese Geschichte um einen gewöhnlichen Vorstadtbürger, der durch eine Reihe (zufälliger – oder doch durch den ebenso geheimnisvollen wie brillanten Lorne Malvo herbeigeführter) Erignisse zum kalkulierenden Mörder wird, zu recht schon einige Preise eingeheimst hat. Im eisigen Minnesota spielend, ist „Fargo“ jetzt die perfekte Serie für verschneide Abende. Tipp: Schau dir zuerst die Serie an und dann den gleichnamigen Film aus dem Jahr 1996 von den Cohen Brüdern.

 

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.