Bon Weekend

Dieses Wochenende kommt in Bern natürlich die Fasnachtsstimmung hoch. Aber auch jene, die keinen Bock auf Fasnacht haben, kommen auf ihre Kosten. In diesem Sinne: Bon Weekend!

Donnerstag:

  • Für Literaturliebhaber gibt es an diesem Donnerstag nur das Eine: Die Verleihung des Schweizer Literaturpreises in der Nationalbibliothek. Anmeldung: literatur@bak.admin.ch
  • Fasnacht zum Ersten: Die Bärebefreiig findet auch dieses Jahr um 20h beim Käfigturm statt.
  • Fasnacht zum Zweiten: Der Fasnachtsauftakt wird auch in der Mahogany Hall gefeiert: Die beliebte Gugge Gryphevögu lädt zur Fasnachtsfuer ein.
  • Am Theaterplatz 2 gibt es wieder ein Stubenkonzert. Dieses Mal mit Junior und und Harmen Ridder.
  • DELILAHS präsentieren ihr neues Album PAST TRUE LUST zum ersten Mal in Bern. Um 20h30 im ISC Club.

Freitag:

  • Fasnacht zum Dritten: Reimt für die Fasnacht mit Tanzen? Dann ist die Fasnachts-Pralinée im Kapitel genau das Richtige für dich. Die Jungs vom Pralinée under the Schoggistängelis (kurz P.U.T.S.) laden zum Tanzen ein. Zudem gibt es eine Song-Tombola, die dir die Möglichkeit gibt, dich aktiv an der Playlist zu beteiligen.
  • Die Berner Late Night Show geht schon in die zweite Runde. Von 22-03h findet in der Turnhalle die 2. Too Late Show statt.
  • Pink Mama Theatre: In der Dampfzentrale findet um 20h die Premiere von DYNASTIE statt.

Samstag:

  • Fasnacht zum Vierten: Fasnachtsumzug durch die Berner Gassen, aschliessend Monschterkonzärt auf dem Bundesplatz.
  • Fasnacht zum Fünften: Fasnachtsparty im THE BEEF mit DJ Pipo, dem Après-Ski Prinz.
  • Bieler Winzertradition in der Lorraine: Bereits zum dritten Mal findet im Wartsaal das Treberwurstessen statt. Bon app!
  • Im ONO steigt zum neunten Mal die discogrenzenlos Party. Der Genfer Wasulu Selecta lädt mit seinen groovig-tropischen Afro-Rhythmen zum Tanzen ein.
  • Die zwei feissen Meitli laden an der Herrengasse 10 zum Festen ein. Es gibt ab 22h Kaffe und Grappa und ganz sicher keine Guggen!

Sonntag:

  • Kulturbrunch im Hauptsitz: Der Berner Schriftsteller Nils Bohrer liest aus seinem Erstling vor.
  • Wie wär’s nach so viel Fasnacht und Party mit etwas Kultur im Zentrum Paul Klee? Momentan ist die Ausstellung über einen der bedeutendsten englischen Bildhauer des 20. Jahrhunderts, Henry Moore, zu sehen.
  • Im Entre Nous gibt es Raclette à discrétion begleitet von elektronischer Musik.

 

 

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.