Post für Bierliebhaber

Sich die Kleider per Zalando nachhause zu bestellen, ist für viele Menschen bereits natürlicher als in der Stadt durch die unzähligen Kollektionen in Läden zu stöbern. Die Initanten von Bierliebe haben das Prinzip nun auch für Bierliebhaber umgesetzt.

Bern hat sich in Sachen Bierkultur in den letzten Jahren etwas spezialisiert. Mit neuen Bars wie dem Barbière, das gerade letztes Wochende sein zweijähriges Bestehen im Breitenrain gefeiert hat, oder dem Biercafé Au Trappiste in der Rathausgasse werden den Berner Bierliebhabern mehr Adressen für ihre Leidenschaft angeboten. Auch mit den vielen Berner Brauereien wie der Felsenau (schon nur wegen dem klassischen Bärner Müntschi), dem alten Tramdepot (mit dem mild Märzen) oder auch der nahegelegenen Burgdorfer Gasthausbrauerei (und ihrem erfrischenden Aemme Bier) stehen regionale Produkte zum Genuss bereit.

Um die lokalen Biere der Region wie auch die Biervielfalt der gesamten Schweiz besser kennen zu lernen, bietet das Team von Bierliebe seit 2015 Bierabos per Post an. Pro Monat werden drei saisonale Biere aus einer Auswahl von aktuell 15 Brauereien der ganzen Schweiz zusammengestellt. Aus dem Kanton Bern ist neben der bereits erwähnten Burgdorfer Gasthausbrauerei auch die Brauerei Albert Egger aus Worb vertreten. Hier gibts also noch Luft nach oben, um eine grössere Auswahl der 574 Brauereien der Schweiz einzubeziehen.

IMG_9314

Im Abo gibts entweder für 24.90 Franken drei mal zwei Biere oder dann drei mal vier Biere für 39.90 Franken. Heruntergebrochen bezahlt man also für jedes Bier etwas mehr als 4 Franken, was sich für die Lieferung und die Vielfalt sicherlich lohnt. Drei verschiedene Biere zu zweit zu testen in einem Monat ist sicherlich gut bemessen. Da lassen sich auch entsprechende Menus oder Apéros passend dazu einplanen. Der Versand findet jeweils in der letzten Kalenderwoche des Monats statt, was die nächste Lieferperiode gleich nach Ostern auf den 29. bis 31. März 2016 legt.

In meinem Abo hatte ich nun beispielsweise zwei Biere aus der Region Zürich, das Oberländerbräu Spezial Amber Bier der Brauerei Uster und das Hefeweizenbier Start der Turbinenbräu, sowie das helle Öufi Lager aus Solothurn. So vielfältig wie die Auswahl ist, sind ja bekanntlich auch die Geschmäcker. Da ich normalerweise helles oder mindestens geschmacklich mildes Bier bevorzuge, war ich mit dem Öufi Bier und dem Oberländerbräu Amber bereits gut bedient. Die Auswahl der drei verschiedenen Produkte beinhaltet für jeden Bierliebhaber bestimmt ein passendes Bier und fordert die Geschmacksknospen andernfalls mal etwas heraus.

Prost!

 

2 Comments

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .