Bernisches Historisches Museum: Bern in 57 Minuten

Im Bernischen Historischen Museum kannst du unsere Hauptstadt immer samstags um 11.00 auf einer 57- minütigen Tour noch besser kennen lernen.

Wir Berner Meitschi und Giele schlürfen in den schönsten Cafés unseren Sojakaffee, brunchen im O Capitaine und kaufen Design Produkte bei Clomes im Länggasse-Quartier. Warum aber nicht einmal einen Abstecher ins Historische Museum machen? Ob Museum Fan oder- muffel, wir haben für dich eine tolle Möglichkeit entdeckt, Museumsluft zu schnuppern: Entdecke Bern in nur 57 Minuten.

Reise durch das Museum

Nach einer kleinen Kennenlern- und Aufwärmrunde in der Gruppe nimmt uns Franca (Vermittlung Museum), die Deutsch und Geschichte studiert hat, mit auf die Tour.

Im Untergeschoss angefangen, studieren wir das Miniaturmodell der Stadt Bern von 1800 und hören, dass das Münster der grösste Kirchturm der Schweiz ist. Wusstest du, dass die Schweiz keinen König, sondern Fürste hatte? Der riesengrosse Schultheissthron wurde für 400 Franken restauriert und ist ein echter Hingucker im Untergeschoss des Museums. Weiter erfahren wir, dass die letzte Tat von Napoleon die Entführung der Bären war. Dabei hat er ein kleines Bärli vergessen, du findest es ausgestopft in einer Glasvitrine.

Ein wunderschöner Anblick ist die Burgunder Tapisserie. Die Kriegsausbeute mit Unmengen an Blumen und wenigen Schmetterlingen lädt zum Staunen und Verweilen ein. Die Schmetterlinge auf der Tapisserie zu finden, ist eine echte Herausforderung. Franca hat mich als erste Entdeckerin davon gekürt.

Weiter oben im Museum erfahren wir mehr über Albert Einstein, der beim Berner Patentamt gearbeitet hat. Und wer auf der Tour nicht fehlen darf, ist James Bond. Genauer gesagt das bekannte Berner Bond Girl Ursula Andress. Sie ist nämlich in Ostermundigen aufgewachsen.

Der wohl schönste Teil, vor allem bei Sonnenschein, ist der runde Turm zuoberst im Museum. Da können wir die Stadtteile, welche wir zu Beginn der Tour beim Berner Miniaturmodell kennen gelernt haben, aus der Höhe bestaunen. Da hätten wir noch eine Weile verweilen können, oder wie Fotografin Anja strahlend gesagt hat: „Hier würde ich morgens gerne erwachen und über Bern blicken.“

Was wir auf der Tour zudem erfahren (wir Bernerinnen wissen und hören es ja zur Genüge), dass wir erwiesenermassen die Zweitlangsamsten Spaziergänger der Welt sind. Also, liebe Berner Meitschi und Giele, habt alle ein gemütliches Weekend und viel Spass auf der Tour Bern in 57 Minuten!

Tour Informationen

Immer samstags um 11.00 beginnt die Tour im Erdgeschoss des Museums. Die Tour ist kostenlos, wer aber nach der Führung das Museum auf eigene Faust entdecken möchte, zahlt 18 Franken Eintritt. Wir empfehlen „Bern in 57 Minuten“ nicht nur interessierten Touristen, sondern unbedingt auch euch Berner Meitschi und Giele. Das Schulwissen kann nämlich aufgefrischt werden und neue Infos machen Lust auf einen längeren Aufenthalt im Museum.

Bernisches Historisches Museum
Helvetiaplatz 5
3005 Bern

www.bhm.ch

Fotos: Anja Zurbrügg

Bärner Meitschi per E-Mail

Melde dich mit deiner E-Mail Adresse an und wir schicken dir von Zeit zu Zeit News per Mail zu. Insbesondere jeden Donnerstag unsere Berner Weekend Tipps und weitere Bern-Perlen.

Hinterlasse einen Kommentar