Ayurvedisch essen in Bern (von Gastautorin Bettina Studer)

3dosha. Ein Name, ein Rätsel. Vorerst jedenfalls. Nach dem Besuch im kleinen indischen Restaurant im Breitenrain ist Gastautorin Bettina Studer klüger. Sie weiss nun: 3dosha steht für tolles vegetarisches Essen in Bern. 

Du hast es bereits gemerkt, mit Ayurveda habe ich nichts am Hut. Diese über 5000 Jahre alte indische Naturheilkunde ist mir fremd. Allerdings mag ich indisches Essen und das gibt es im 3dosha im Berner Breitenrain. Leckeres, indisches Essen, wie mir schon mehrfach zu Ohren gekommen ist. Zeit, den Selbsttest zu machen. Ich reserviere kurzerhand online einen Tisch und mache mich einige Stunden später mit einer Freundin auf ins 3dosha.

Der Empfang ist herzlich, die Atmosphäre im schlichten Lokal gemütlich. Wir Neulinge erhalten eine kurze Einführung ins Konzept: Man bedient sich ganz einfach am Buffet, wo an diesem Abend acht vegetarische und vegane Spezialitäten zur Auswahl stehen. Für Fr. 27.50 gibt’s soviel man essen mag: etwa Dal, verschiedene Currys und gedünstetes Gemüse dazu Reis, Gries, Papadam, Samosas und Raita. Auf der Getränkekarte finden sich Tees, Ingwer- und Rosenwasser aber auch Wein und Bier.

Wer die Wahl hat, hat die Qual; das gilt nicht für Tina und mich. Wir entscheiden uns, am Buffet für den Rundumschlag und nehmen von allem ein bisschen. Dazu trinken wir Tee, den man, wie viele andere Produkte auch, im Restaurant kaufen kann. Das kunterbunte Durcheinander aus Gemüse, Reis und Joghurt auf unseren Tellern ist ausgezeichnet. Erinnerungen an Reisen in Indien und Nepal werden wach. Wir sind uns einig: Hier wird authentisch indisch gekocht. Die Speisen sind zwar würzig, aber auch für Schweizer Gaumen nicht zu scharf. 

Kaum sind die Teller leer, stellt sich die Frage nach der zweiten Runde. Nochmals zum Buffet? In der allerbesten „all-inclusive“-Manier? Ja, entscheiden wir, zumindest die Favoriten sollen es nochmals sein. Bei mir ist es das Süsskartoffelcurry, bei Tina die Samosas. Mehr geht dann aber leider nicht mehr und wir bedauern, tagsüber nicht gefastet zu haben. Denn wegen unserer vollen Bäuche verzichten wir auf die Mangocrème, die zum Dessert angeboten wird.  Die Lobeshymnen am Nebentisch lassen himmlische Genüsse erahnen.  Das nächste Mal wissen wir es besser und kommen ausgehungert. 

            

            

Übrigens: das 3dosha ist nicht nur abends geöffnet. Auch am Mittag kannst du dich am ayurvedischen Buffet bedienen. Ein Teller inklusive Ingwer- oder Rosenwasser kostet Fr. 18.50. 

Take Away gibt’s am Mittag für Fr. 13.50, abends für 14.50.

Und wenn du lernen möchtest, dein eigenes ayurvedisches Essen zu kochen: Auch das ist möglich. Das 3dosha bietet nämlich Kochkurse an. Die Daten findest du auf der Webseite. Zu anstrengend? Du willst lieber entspannen? Auch dafür wird gesorgt: Das 3dosha bietet Massagen und sogar ayurvedische Ferien in Bern an, natürlich inklusive lecker Essen im Restaurant. 

Fotos: Steve Nhan Duc (Photoproll)


3dosha Ayurveda Vegi-Restaurant
Moserstrasse 25
3014 Bern
+41 31 331 13 73

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 11 bis 14.00 und 17.30 bis 22 Uhr
Samstag 17.30 bis 22 Uhr


Bettina Studer ist ein Berner Landei seit Geburt und eine Stadtbernerin seit 12 Jahren. Die Radiojournalistin ist gerne und so oft wie möglich jenseits der Heimat im nahen und fernen Ausland unterwegs, Heimweh nach Bern inklusive. Sie ist ein Bewegungsmensch; ohne Sport geht es nicht. Und auch nicht ohne Garten. Der ist ihr Ort zum Entspannen.

Hinterlasse einen Kommentar