April Rezept: Rhabarber – Bananen Kuchen

Bist du auf der Suche nach einer leckeren Dessert Idee? Die Rhabarer Saison startet im April und heute gibt es bei uns ein süsses Rezept dazu.

Was weisst du über Rhabarber? Rhabarber gilt wegen seiner Zubereitung als Obst, obwohl er eigentlich zu den Gemüsen zählt. Die bekanntesten Zubereitungen sind wohl Konfiture, Kompott und Kuchen. Beliebt ist Rhabarber wegen seines erfrischenden, pikant-säuerlichen Geschmacks und auch wegen des geringen Kaloriengehalts. Frischen Rhabarber erkennst du übrigens wenn die Stangen fest und glänzend sind. Mineralstoffe wie Kalium und Eisen sowie Vitamin C sind enthalten. Der Rhabarer – Bananen Kuchen ist einfach, fruchtig und süss. Die Bananen geben dem Kuchen sehr viel Geschmack – du musst also auch Bananen sehr mögen! Das folgende Rezept ist für ein Backblech von ca. 40x30cm gedacht und du benötigst 40 Minuten für die Zubereitung plus 25-30 Minuten Backzeit. Den Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen.

Du brauchst:

1kg Rhabarber, 70g Mandelstifte, 250g weiche Butter, 180g Zucker, 1Pk. Vanillezucker, Salz, 4 Eier, 4 reife Bananen, 2EL Limettensaft, 400g Mehl, 3Tl. Backpulver, 3EL Milch, Puderzucker.

So geht’s:

  • Rhabarer putzen und in schräge Stücke schneiden.
  • Mandeln in einer Pfanne anrösten und auf einem Teller abkühlen lassen.
  • Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz zu einer cremigen Masse verrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Die Bananen schälen und mit dem Limettensaft beträufeln und mit einer Gabel fein zerdrücken. Mehl, Mandelstifte und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Bananenpüree und Milch unter die Eimasse rühren.
  • Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Mit dem Rhabarber belegen. Im Ofen im unteren Drittel backen. Den Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Folgende weitere Rhabarer Rezepte kannst du ausprobieren: Rhabarer Crumble Kuchen und Rhabarber Marzipan Schnitten.

Rezept April

Fotos: Barbara Hess – Pictura

1 Comment

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.