Alpaka Spaziergang

Du suchst ein aussergewöhnliches Ausflugsziel, um einen sonnigen Tag an der frischen Luft zu verbringen? Der Alpaka Spaziergang in Ortschwaben ist ein absolutes Highlight und die Tiere sind fast unerhört schnüsig. 

Die Velofahrt nach Ortschwaben hat es in sich. Nach dem Bremgartenwald geht es steil aufwärts, an Häuserreihen und Wiesen vorbei, bis auf der rechten Strassenseite der Alpakahof von Sarah und Andi Rüedi auftaucht. Wir biegen ein, schliessen die Fahrräder ab und werden von Sarah herzlich begrüsst.

Die junge Landwirtin führ uns um die grosse Heubühne herum zum Gatter der Alpakas. Neugierig kommen die ursprünglich aus den südamerikanischen Anden stammenden Tiere näher. Ihr schwarzes, braunes, weisses oder graues Fell wurde kürzlich geschoren, auf den Köpfen jedoch prangt noch immer ein flauschiger Büschel. Sie und ihr Mann halten die rund 50 Alpakas vor allem für die kostbare Wolle, aus der sie Schals, Duvets und Socken fertigen.

Über Stock und Stein

«Welche wollt ihr?», fragt uns Sarah. Die Wahl fiel auf den süssen Sugus (braun) und den stolzen Quincy (schwarz). Halfter montiert, Leine in der Hand, Karte gezückt. Wir sind startklar. Sarah erklärt uns noch einmal den rund 4.5 Kilometer langen Spaziergang und dann laufen wir los. Wir voran, die Alpakas im Trott uns nach.

Für die malerische Strecke über Wald- und Wiesenwege brauchten wir fast 2 Stunden. Denn immer mal wieder hielten wir an, streichelten unsere haarigen Begleiter und wollten sie fotografieren (was gar nicht so einfach war). Und die schnellsten sind die kuschligen Tiere auch nicht, dafür absolut gutmütig, geduldig und ziemlich verfressen (mhhh Löwenzahn). Weil die Alpakas so zutraulich und zahm sind, eignet sich der Spaziergang auch bestens für Familien mit kleinen Kindern.

Picknicken mit Aussicht

Auf halbem Weg liegt ein eingezäunter Picknick-Platz mit einer Feuerstelle. Leider wurden wir gerade zu diesem Zeitpunkt von einem Regenschauer überrascht, ansonsten hätten wir dort eine längere Pause gemacht und den Blick über Bern genossen.

Zurück auf dem Alpakahof bereitete uns Sarah in der Heubüni ein Kafi und ein süsses Zvieri zu, während wir im Hofladen in den Produkten aus Alpakawolle stöberten.

Fazit & Empfehlung

Ich bin absolut begeistert vom Alpaka Spaziergang und diesen süssen Tieren. Nach einem Nachmittag mit Sugus und Quincy kann es dir einfach nicht schlecht gehen. Mit 50.- pro Person handelt es sich um einen eher teuren Spass, der sich aber allemal lohnt.

Du willst auch Alpakas ausführen? Auf alpakahof.be findest du alle Informationen und die Kontaktangaben von Sarah und Andi.

Buche deinen eigenen Alpaka Spaziergang:zum Alpakahof

Wir wurden von Sarah und Andi zum Alpaka Spaziergang eingeladen. Du kannst dir aber sicher sein, dass dieser Artikel wie immer unsere ehrliche Meinung enthält. 

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.