alma barru: Portugal-Feeling für dein Zuhause (von Gastautorin Jeanine)

alma barru ist ein Berner Onlineshop, der sich auf portugiesische Handwerkskunst spezialisiert hat. Hier findest du Slow Living Produkte, die mit viel Liebe von Hand hergestellt wurden.

Als passionierte Weltenbummlerin leide ich momentan unter starkem Fernweh. Ein bisschen Ablenkung bietet mir der Berner Onlineshop alma barru, der wunderhübsche Keramik, Wohnaccessoires und Schmuck aus Portugal in die Schweiz holt und mein Herz höherschlagen lässt.

Olá

Hinter alma barru stehen das Ehepaar Julia (auch bekannt als Mandelmilchmädchen) und Nelson aus dem Liebefeld. Die beiden wurden auf ihren Reisen in Nelsons Heimat Portugal auf die vielen kleinen Souvenir-Shops aufmerksam, die traditionell hergestellte Keramik verkaufen. Aus der Bewunderung für die lokale Handwerkskunst wuchs der Wunsch, diese Begeisterung für die Produkte mit anderen zu teilen. Bald darauf verkaufte Julia ihre ersten importierten Kunstwerke – zuerst online und 2019/2020 zusätzlich im Pop-up-Store «Mandelmilchmädchen Kuchen und Keramik» im Mattenhof-Quartier.

Feito em Portugal

Mittlerweile ist das Sortiment des Online Concept Stores gewachsen. Neu gibt’s auf almabarru.ch neben Brauntonkeramik auch Geschirr aus Weisston, filigranen Keramikschmuck sowie Korb- und Textilwaren. Ich komme aus dem Bewundern der wunderschön und hochwertig gefertigten Produkte nicht mehr raus. Am liebsten würde ich mir von allem mindestens ein Stück mit nach Hause nehmen.

Besonders schön finde ich, dass Julia und Nelson alle Produzentinnen und Inhaberinnen der kleinen familiengeführten Betriebe (fast ausschliesslich Frauen übrigens) persönlich kennen und sie zu jedem Produkt eine Geschichte erzählen können.

So werden zum Beispiel die Krüge und Tassen aus Braunton auf Drehscheiben gefertigt, von Hand bemalt und in der Sonne langsam getrocknet. Das elegante Essgeschirr aus Weisston wird mithilfe von Objekten wie Grossmutters Spitzendecke, die in den noch weichen Ton gedrückt wird, verziert. Die Topflappen und Küchentücher werden aus Restprodukten der Textilindustrie im Norden Portugals gefertigt und aus den Stoffresten ihrer Baumwolldecken entstehen süsse Kuscheltiere. Julia und Nelson ist die Nachhaltigkeit ihrer Produkte sowie faire Arbeitsbedingungen ein grosses Anliegen, deshalb ist ein Grossteil der verarbeiteten Materialien vegan.

«Alma» ist übrigens portugiesisch und bedeutet Seele. Und «barro/barru» ist der Braunton, aus welchem die Krüge, Espresso- und Kaffeetassen gefertigt werden.

A seguir: auf das darfst du dich freuen

Julia ist fleissig auf Produktsuche und baut das Sortiment von alma barru stetig aus. Freuen darfst du dich schon ganz bald auf wunderschönes, minimalistisches Essgeschirr, das von Häftlingen in einer Non-Profit-Organisation in Portugal gefertigt wird. Ich habe Fotos davon gesehen und freue mich schon jetzt riesig darauf, wenn diese Schätze bei Julia und Nelson verfügbar sein werden.

Até breve

Bis dahin erfreue ich mich an der wunderschönen Vase, die bei mir zu Hause einziehen durfte. Sie zaubert mir jedes Mal ein Lächeln aufs Gesicht, wenn ich an ihr vorbeigehe. Und wenn es ganz still ist, meine ich fast die Wellen des Atlantiks zu hören und die wärmenden Strahlen der portugiesischen Sonne auf meiner Haut zu spüren.

 almabarru.ch
 @alma_barru
 almabarru.ceramics@gmail.com

Fotos: Vanda Scazzari

Über die Gastautorin Jeanine

Jeanine ist eine abenteuerlustige Globetrotterin auf der steten Suche nach besonderen Orten und Erlebnissen. Sei dies zu Hause in Bern, oder auf der ganzen Welt. Ihre Eindrücke teilt sie auf dem Blog www.follow-the-arrow.com

2 Comments

  • Carmen Welker
    24. August 2021 10:14

    Hallo liebe Jeanine
    Ich bin richtig begeistert! Mein Mann und ich sind vor vier Wochen selbst das erste Mal in Portugal gewesen. Uns hat es super gut gefalle. Das war sicherlich nicht das letzte Mal, das wir dieses schöne Land besucht haben.
    Jetzt habe ich mir gleich den online Shop von Alma Barru angeschaut, weil ich schon länger nach Geschirr suche, das mich an Portugal erinnert. Und bin fündig geworden 🙂
    Eine Frage habe ich noch: Werden die Produkte denn nachhaltig versandt? Ich achte seit einiger Zeit auf nachhaltige Versandverpackungen .
    Wie sieht es damit bei Alma Barru aus?

    • Jeanine Zaalberg
      24. August 2021 11:30

      Liebe Carmen
      Wir haben für dich bei Alma Barru nachgefragt und folgende Info erhalten: Alma Barru verschickt die Produkte in nachhaltigen Kartonboxen aus nachwachsenden Rohstoffen. Das Material ist FSC-zertifiziert. Sie füllen die Boxen wann immer möglich mit wiederverwendetem Füllmaterial aus Karton oder Papier (ohne Plastik). Um noch mehr CO2 zu sparen, dürfen Kunden aus der Region ihre Bestellung auch direkt selbst abholen. Für weitere Auskünfte darfst du dich gerne an Julia und Nelson wenden.
      Liebe Grüsse, Jeanine & Bärner Meitschi Team

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.